Wir gegen uns

Das Buch zur Ausstellung ist im Museumsshop für 19,90 Euro erhältlich.

Dies ist der Titel einer Ausstellung über Sport im geteilten Deutschland, oder „wie die Politik den Sport beeinflusste“. Wie der Präsident der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in seiner Begrüßungsrede zur Eröffnung der Ausstellung in Leipzig formulierte, war der Kalte Krieg im Sport spätestens auch seit den 1960er Jahren in der BRD zu verzeichnen und nicht nur ein Phänomen der DDR. Dass in der DDR der Sport bei aller Respektierung von Politikeinfluss und Dopingunwesen (was es auch in der BRD gab!) doch systematischer und wissenschaftlicher gehandhabt wurde, kam in einem Podiumsgespräch mit Jörg Berger und Jens Weißflog zur Sprache. Weiterlesen

Starparade im beschaulichen Zschorlau

Dieter Braun

Auch wenn die westsächsische Kleinstadt Zschorlau nicht unbedingt über die Länder- und Landesgrenze hinaus übermäßig bekannt ist, genießt sie unter Freunden des historischen Motorsports einen ausgezeichneten Ruf. Und das hat sie dem rührigen 1. Auer MSC e. V. im ADMV zu verdanken, der hier Jahr für Jahr das Zschorlauer Dreieckrennen durchführt. Am vergangenen Wochenende immerhin schon zum 13. Mal, wobei man sich von den Anfangsjahren bis heute sukzessive steigerte und seinen treuen Fans wieder prominente Rennfahrer der Extraklasse bieten konnte. Angeführt wurde das Aufgebot vom neunfachen Ex-Weltmeister Carlo Ubbiali. Weiterlesen

40 Jahre MELKUS RS1000 – RS2000 wird Nachfolger

40 Jahre nach dem RS1000 soll der RS2000 die Nachfolge des legendären DDR-Rennsportwagens antreten

Vor genau 40 Jahren wurden die ersten Prototypen des MELKUS RS1000 der Öffentlichkeit vorgestellt. „Wir wollten mal was ganz Extremes herstellen“ waren die schmunzelnden Worte von Heinz Melkus zur Präsentation anlässlich des 20. Jahrestages der DDR. „Mein Ziel war es, einen Sportwagen ähnlich dem des Ford GT40 mit den Möglichkeiten herzustellen, die wir in der DDR hatten. Natürlich würden wir einen viel kleineren Motor benutzen, aber in punkto Breite, Größe und Gehabe sollte es ein richtiger Rennsportwagen sein. Über dessen Form mussten wir uns nur in den einschlägigen Zeitschriften informieren“, so Heinz Melkus. Weiterlesen

Spitzenfahrer von der Insel kommen zum Frohburger Dreieck

Joey Dunlop OPEN – Frohburger Dreieckrennen 2008

Am 27. uns 28. September lädt das Frohburger Dreieck wieder Fahrer und Fans zum alljährlichen „Joey Dunlop OPEN“. Für die 46. Auflage des Rennens auf dem schnellen Straßendreieck bei Leipzig haben sich auch wieder zahlreiche Fahrer von den britischen Inseln angekündigt.

Werbung beim Ulster Grand Prix
Zum traditionellen Ulster Grand Prix in der Nähe von Belfast führte das Ehepaar Roßdeutscher wieder Verhandlungen mit den britisch-irischen Road-Racern. Rainer Roßdeutscher vom „Loanends MRRC“ ist seit Jahren aktiv und jährlich folgen mehr Piloten seinem Ruf und begeben sich nach dem Ende der Saison zum Saisonabschluss auf´s Festland. Weiterlesen

Bürgerinitiative „PRO Schleizer Dreieck“ gegründet

PRO-Schleizer-Dreieck.de

Das Ziel: Sympathiewerbung für Fahrtrainingszentrum

Nach einem viel versprechenden ersten Informationstag beim Schleizer-Seitenwagenrennen hat sich unter Schirmherrschaft des bekannten „Renngrafen“ Freddy Kottulinsky, Schleiz, am Dienstag, den 6. Mai 2008 in der Rennstadt eine unabhängige, partei- und verbandsübergreifende Bürgerinitiative „PRO-Schleizer- Dreieck“ gegründet. Zu den Initiatoren der BI gehören neben dem bekannten Rennfahrer Kottulinsky
– David Wetzel, Sprecher, Schleiz;
– Wolfgang Cybala, ehem. Motorsportler, 2. Sprecher, Schleiz;
– Matthias Creutzberg, Medienbeauftragter, Pößneck und
– Ronny Wittig, Mitgliederbeauftragter, Schleiz. Weiterlesen

Seite 10 von 15« Erste...89101112...Letzte »