Schönster Wartburg auf dem Sachsenring

Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports: Klaus-Peter Krause auf seinem Wartburg 353 am Queckenberg

Mit der dritten Briefmarke der Serie „Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports“ erscheint erstmals ein Motiv vom Sachsenring in dieser Serie. Es handelt sich um den Wartburg 353 der Kategorie Spezialtourenwagen des für den Arnstädter Motorsportclub fahrenden Klaus-Peter Krause. Das Fahrzeug wurde zu Anfang der siebziger Jahre als „schönster Wartburg im Tourenwagensport“ bezeichnet, da die meisten Konkurrenten zu diesem Zeitpunkt in ein- oder zweifarbigen Fahrzeugen ohne Werbung fuhren.

Klaus-Peter Krause ist einer der Menschen, die keine großen Worte machen. Seine Laufbahn ist jedoch alles andere als ruhig. 1959 wird er Bezirksmeister im Geländesport auf einer 350ccm Jawa. Er fuhr Moto Cross sowie Motorrad- und Automobilrallyes. 1964 trat er in Erfurt mit der Nationalmannschaft zu den Six Days an. Weiterlesen

Frank Wendler auf MZ – ein Markenzeichen

Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports: Frank Wendler auf MZ-HB 1977 am Adlersberg

Die zweite Briefmarke der Serie „Rennfahrzeuge des DDR-Rennsports“ ist erschienen. Nach dem Zastava-Tourenwagen von Peter Mücke ist nun das zweite Motiv „Frank Wendler – MZ-HB – Adlersberg 1977“ als österreichische personalisierte Briefmarke erschienen.

Frank Wendler (Jahrgang 1943) begann seine Rennfahrerlaufbahn 1966 in der 250 ccm Ausweisklasse und stieg zwei Jahre später in die Lizenzklasse auf. Da in diesen Jahren der Weltmeisterschaftslauf auf dem Sachsenring gleichzeitig zur DDR-Meisterschaft gewertet wurde, konnte Wendler ab 1969 am „Großen Preis der DDR – Weltmeisterschaftslauf für Motorräder“ teilnehmen. Weiterlesen

Heinz-Melkus-Biographie und RS1600 zum 80. vorgestellt

Die Buchautoren Wolfgang Melenk (links) und Mike Jordan (rechts) mit Verleger Hans-Jürgen Schneider

Am 20. April hätte der erfolgreiche Automobilkonstrukteur und Rennfahrer Heinz Melkus (1928 – 2005) seinen 80. Geburtstag gefeiert. Die Familie Melkus lud anlässlich des Ehrentages in die „Zeitenströmung“, ein sich entwickelndes Areal für historische Fahrzeuge und Oldtimer-Werkstätten. Gleich zwei Geschenke an den unvergessenen Gründer der Sportwagen-Tradition wurden dort überreicht.
Die Biografie „Rennsportlegende Heinz Melkus“ fasst erstmals das Leben des bekannten Dresdeners zusammen. Was für Wolfgang Melenk vor etwa fünf Jahren mit der Recherche für sein Buches „Meister des Sports – Der Automobilrennsport in der DDR“ begann überstieg bald den Umfang eines Kapitels und verlangte nach einem eigenen Buch. Der Hamburger interviewte Heinz Melkus vor dessen Tod und begann mit der Arbeit an einer Biografie. Im letzten Jahr übernahm Mike Jordan die Überarbeitung des umfangreichen Manuskripts, welches nun bei Schneider Text erscheint. Das Werk besticht durch interessante Einblicke und umfangreiche Bebilderung aus dem Leben von Heinz Melkus. Weiterlesen

DEFA-Film „Rivalen am Steuer“ jetzt auf DVD

DVD: „Rivalen am Steuer“

Mit großem Aufwand drehte die DEFA im Jahr 1956 den Rennsportfilm „Rivalen am Steuer“. In der noch jungen DDR sollten die Erfolge der Eisenacher Motorenwerke (EMW) gegen die westdeutschen Porsche bei den 1,5-Liter-Rennsportwagen endlich auch auf der Leinwand gezeigt werden. Da diese Klasse durch die FIA zur Saison 1957 nicht mehr ausgeschrieben wurde, folgte im April des gleichen Jahres die Auflösung des EMW-Rennkollektivs. Nach kurzer Zeit wurde auch der Streifen wieder aus den Lichtspielhäusern der DDR verbannt und verschwand schließlich in den Archiven der DEFA. Dem langjährigen wiederholten Anfragen von Mike Jordan ist es zu verdanken, dass über 50 Jahre später der Film nun endlich auf DVD erscheint. Die Ausgabe wird durch zusätzliches Bonusmaterial, wie etwa einem Interview mit Peter Melkus („Mein Vater hat da mitgespielt…“) und der Dokumentation „Jagd um Sekunden“ aus dem Jahr 1953 bereichert. Weiterlesen

Neue Briefmarkenserie startet: Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports

Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports: Peter Mücke auf Zastava 1100 1980 in Schleiz

Mit der Ausgabe „Peter Mücke – Zastava 1100 – Schleiz 1980“ startet eine neue Serie von personalisierten Briefmarken der österreichischen Post. Im weiteren Verlauf sollen Fahrzeuge wie Wartburg, Trabant, Skoda, RS 1000, aber auch Motorräder wie MZ und Simson auf Briefmarken vorgestellt werden. Der Zeitpunkt der Herausgabe und die Reihenfolge hängen von der Verfügbarkeit der Motive und der Zustimmung der Akteure, die auf den Marken abgebildet werden sollen, ab. Da das Motorrennsport-Archiv Jordan die Herausgabe der Marken übernommen hat, werden Sie auf dieser Website von jeder Neuausgabe aktuell informiert. Über den Shop können Sie die Briefmarken, die (nur) in Österreich Frankaturkraft haben, erwerben. Weiterlesen

Seite 7 von 8« Erste...45678