12. Speedweek 2009 mit gekürzten 7 Stunden Endurance-WM

Der spannende Le Mans Start der Speedweek

Einmal mehr bot die Motorsportarena Oschersleben ein echt tolles Programm zur 12. German Speedweek. Der ADAC Westfalen e. V., MSF Sauerland e. V. Im ADAC und die Motorsportarena Oschersleben zeigten ihr Bestes schon in der Vorbereitung und auch in der Durchführung der Veranstaltung. Und mit solch alten Hasen im Geschäft wie Ottmar Bange und Ralph Bohnhorst, kann es nur gelingen. In jeder Ecke des Areals brummten die Motoren, sei es auf der Kartbahn mit den Supermotos oder auf der Rennstrecke – Betrieb war immer.
Eigentlich spielte das Wetter sehr gut mit, aber im spannendstem Moment plötzlich nicht mehr! Aber dazu ein paar Zeilen später. Weiterlesen

Schönes und trauriges 80. Jubiläum des North West 200

Steve Plater vor Michael Dunlop im Supersport-Rennen bei „Juniper Hill“.

In diesem Jahr feierte das legendäre Straßenrennen in Nordirland den Achtzigsten, doch so richtig feiern konnte man diesen Anlass leider nicht. An der Größe der Fahrerfelder lag´s sicher nicht, aber der Wettergott über der Nordatlantik-Küste bei Portstewart war in der Rennwoche nicht gut drauf und schickte kalte Temperaturen, Sturm und Regen! Naja, so ist eben Nordirland.

Im Eventprogramm waren nicht weniger als sieben Rennen angesagt, denn die 125er und 250er fuhren diesmal jeweils eigene Rennen und ohne die Supersport 400.
Die Trainings sind dienstags und donnerstags, jeweils Nachmittag bis Abend und am Samstag dann traditionell die Rennen. Weiterlesen

Päivarinta und Birchall in Schleiz unschlagbar

Das Siegerpodest am Sonntag (v.l.n.r.): Ben und Tom Birchall, die Sieger Adolf Hänni und Pekka Päivarinta sowie Tim und Tristan Reeves.

Die Seitenwagen-Weltmeisterschaft ist nach einem Jahr Pause mit spannenden Rennen an das Schleizer Dreieck zurückgekehrt. Für die zahlreichen Zuschauer hatte sich das Kommen gelohnt. Sie sahen am Samstagnachmittag einen Sprint über 40 Kilometer und am Sonntag das Hauptrennen der besten Seitenwagen-Piloten der Welt über die doppelte Distanz.

Beim letzten Auftritt 2007 war es Markus Schlosser, der in Schleiz sensationell gewann. Schlosser bestreitet in diesem Jahr keine WM-Läufe, sein damaliger Co-Pilot Adolf Hänni wechselte zum inzwischen mit Weltmeisterehren ausgezeichneten Finnen Pekka Päivarinta. Auch beim dreifachen Weltmeister Tim Reeves hat sich in der Zwischenzeit einiges geändert. Er holte seinen Bruder Tristan, der ihm bereits zu zwei seiner Titel verhalf, zurück ins Boot. Die Britten haben beste Erinnerungen an das Schleizer Dreieck, gewannen sie doch hier 2006 einen Reifenpoker bei abtrocknender Strecke und auch 2005 hatte man nach einem hinreißenden Duell mit Jörg Steinhausen die Nase vorn. Weiterlesen

Packender IDM-Auftakt in der Lausitz

Sieg für Rico Penzkofer im ersten Supersport-Rennen. Am 16. Mai startet „Penz“ erstmals beim North West 200 in Irland.

Beste Bedingungen herrschten am Eurospeedway Lausitz für den veranstaltenden ADAC – Berlin/Brandenburg und für die Aktivitäten zur Runde 1 der int. Deutschen Meisterschaft. Schon am Samstag sah man mit einem glücklichen Rico Penzkofer /MSC Frohburg) den Sieger des ersten Supersport 600-Rennens mit 4 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Diss auf Kawasaki und dem Reichenbacher Hommel auf Honda. Georg Fröhlich (Wechselburg) zeigte auf der Honda mit Platz 10, dass er ganz gut klarkommt mit dem Umstieg auf diese Klasse. Am Sonntag im Superbike Rennen 1 startete Didier Grams (Limbach Oberfrohna) von Startplatz 19 ins Rennen voller Spannung, denn Meister Martin Bauer aus Österreich schmiss schon in Runde 2 seine Honda in den Kies. Weiterlesen

Lausitzring bringt Team-Roth kein Glück!

Der R6-Cup 2009 verspricht spannende Rennen.

Nach einem durchschnittlichen ersten Zeittraining welches Björn Stuppi auf Platz 28 beendete hieß es für das Team-Roth im zweiten Zeittraining alles zu geben um weiter vorne starten zu können, als letztes Jahr.
Björn: „Wir haben in den zwei freien Trainingssitzungen noch ein wenig was am Fahrwerk verändert, was sich am Schluss doch bezahlt gemacht hat. Ich bin bereits nach dem ersten Zeittraining über eine Sekunde schneller gewesen als letztes Jahr! Von der Platzierung her aber leider nicht sonderlich besser geworden. Das spricht allerdings für den Cup, der dieses Jahr wieder um einiges schneller geworden ist!“ Weiterlesen

Seite 30 von 49« Erste...1020...2829303132...40...Letzte »