Übergewichtige Favoriten in Oschersleben schwach

Gleich kracht´s: Gené und Monteiro nehmen Larini im Chevrolet in die Zange

Das letzte Saisondrittel der Tourenwagen-Weltmeisterschaft wird traditionell in Oschersleben eingeläutet. Seit 2005 entführte Andy Priaulx die Meistertrophäe jedes Jahr auf die britische Kanalinsel Guernsey. Seit der Einführung des Seat-Leon-TDI mit Dieselmotor vor gut einem Jahr muss sich der 34jährige starker Konkurrenz erwehren.
2007 war es, als Yvan Muller im Seat Leon TDI den historischen ersten Selbstzünder-Sieg in der WM feierte und eben dieser Yvan Muller liegt mit seinen Markenkollegen Gabriele Tarquini und Rickard Rydell in der Punktetabelle vorn. In Oschersleben musste man jedoch erheblichen Ballast mit sich herumschleppen. Die vielen Erfolge in den vorangegangenen Rennen sorgten in Form von Strafgewichten für reichlich Spannung. Die Außenseiter nutzten ihre Chance und holten auch in der WM-Tabelle auf. Weiterlesen

Stressige Wochen für Team Roth und Björn Stuppi

Nur Platz 28 bei Björn´s erstem Rennen auf dem Schleizer Dreieck

Das Team Roth mit Fahrer Björn Stuppi hatte die kurze Sommerpause im Yamaha-R6-Dunlop-Cup nicht wirklich gespürt. Direkt nach dem letzten Rennen vor der Sommerpause ging es für das Team um Björn Stuppi am Wochenende darauf zum Testen auf dem für das Team-Roth nahe gelegenen Rheinring in Frankreich. Diese Testfahrten haben sich bezahlt gemacht. Ein Wochenende später ging es für Björn auf seine Heimstrecke den Hockenheimring zu dem 500 Kilometer-Rennen bei dem Björn mit seinem Cup-Kollegen Stefano Cassola einen beachtlichen 5 Platz nach Hause fuhr und damit auch seinen ersten Pokal der Saison 2008 Heim brachte. Weiterlesen

Speedweek Oschersleben: Teuchert holt auf – Arne Tode ist Meister

Mit einem neuen Konzept ging die „German Speedweek“ in ihr elftes Jahr. Erstmals seit der Premiere 1998 wurde am Samstagabend ein Acht-Stunden-Rennen ausgetragen. Der Sonntag war den Piloten Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft vorbehalten, die ihr vorletztes Rennwochenende der aktuellen Saison abhielten. Die Titelfavoriten Arne Tode (Supersport) und Martin Bauer (Superbike) hatten die Chance schon vorzeitig den Meisterschaftsgewinn sicherzustellen. Dagegen geht es im Titelkampf bei den Seitenwagen und den Rennmaschinen bis 125 ccm denkbar knapp zu. Weiterlesen

Internationales 74. ADAC-Schleizer Dreieckrennen

Das Feld der IDM-Superbike und ihre Meisterschaftsfavoriten Jörg Teuchert (11), Martin Bauer (1) und Andreas Meklau (13)

Es wäre wohl übertrieben die diesjährige IDM-Saison als eintönig zu bezeichnen, doch in der IDM-Superbike war Seriensieger Martin Bauer im bisherigen Saisonverlauf kaum zu stoppen. Einzig am Sachsenring erlaubte sich der Österreicher mit einem Sturz in Lauf eins einen groben Schnitzer. Man durfte also gespannt sein, wie sich das Kräfteverhältnis auf dem Straßenkurs bei Schleiz verschieben würde. Das Schleizer Dreieck ist für seine Eigenheiten bekannt und verlangt Fahrer und Material alles ab. Weiterlesen

Masse und Klasse – FIA-GT-Serien in Oschersleben zugast

Erster Doppelsieg für das Jetalliance-Team. Wendlinger/Sharp schoben sich mit ihrem Sieg auf den zweiten Platz in der Meisterschaft nach vorn.

Für ihren vierten Saisonlauf kehrte die FIA-GT-Meisterschaft traditionell in die Motorsport Arena Oschersleben zurück. Im Jahr 1998 war die Serie immerhin eine der ersten internationalen Großveranstaltungen auf dem Bördekurs und machte hier in ihrer 12jährigen Geschichte schon zum neunten Mal Station. Zusammen mit der FIA GT3 European Championship und dem GT4 European Cup bot die FIA GT den 32.000 Zuschauern eine Vielfalt an Sportwagen. 18 Marken, darunter traditionsreiche wie Aston Martin, Maserati, Jaguar und Ferrari, aber auch Exoten wie der KTM Xbow, Morgan Aero 8 oder Ford GT sorgten für reichlich Abwechslung. Da könnte so manche deutsche Tourenwagen-Serie glatt neidisch werden… Weiterlesen

Seite 30 von 47« Erste...1020...2829303132...40...Letzte »