Frohburger Dreieckrennen: Eindrücke vom Trainingstag

Die Startaufstellungen für das 51. int. Frohburger Dreieckrennen sind gesetzt und auch die ersten Sieger wurden am Samstagabend auf dem schnellen Straßendreieck südlich von Leipzig bereits gekürt. Didier Grams siegte in der IRRC souverän und sicherte sich damit vorzeitig seinen vierten Titel.

Der Renntag beginnt morgen um 8:30 Uhr mit dem Suzuki GSX R 750 Cup. Für Unterhaltung ist gesorgt: Geplant sind zehn Rennen und ein Demolauf der Schnapsglasklasse bis 50ccm.

Der „König von Frohburg“ blieb ungekrönt

Im letzten Rennen der 2012er IRRC sticht Rico Penzkofer als Erster in die Start-Kurve.

Der neue IRRC-Champion Branko Srdanov.

Zehn Punkte betrug der Vorsprung des Niederländers Branko Srdanov (BMW) auf Didier Grams (BMW) vor den letzten beiden Läufen zur International Road Racing Championship (IRRC). Trotz zweier Siege in Frohburg konnte der „König von Frohburg“ Didier Grams diesen Vorsprung nur um acht Punkte reduzieren, da Srdanov jeweils Zweiter wurde und sich damit den Titel 2012 sicherte. Mit einem 5. und einem 3. Platz konnte Frank Bakker (NED, Yamaha) nicht mehr ins Geschehen eingreifen. Die beiden Läufe waren vom überragenden Limbach-Oberfrohnaer Grams geprägt. Gaststarter Rico Penzkofer konnte mit einem vierten Platz und einem Ausfall nicht überzeugen. Weiterlesen

Fans pilgern wieder zahlreich zum Frohburger Dreieck

Sonnenbaden statt Regenjacke – Die besten Plätze am Frohburger Dreieck stießen beim 49. Rennen wieder auf reges Interesse.

Das 49. Frohburger Dreieckrennen wird wohl als eines der wichtigsten in die Geschichte eingehen. Nach dem völlig verregneten Rennwochenende im vergangenen Jahr und dem damit verbundenen geringen Zuschauerinteresse stand die Zukunft der traditionsreichen Straßenrennstrecke auf dem Spiel. Der MSC Frohburger Dreieck und seine Sponsoren scheuten keine Mühen für die diesjährige Auflage des Rennens und das wurde nicht nur von Petrus mit sonnenreichem Spätsommerwetter honoriert, auch die Zuschauer kamen wieder in Scharen an die Strecke. Weiterlesen

Irische Verhältnisse auf dem Frohburger Dreieck

Die Rennen zur IRRC gewann Didier Grams (226) vor Udo Reichmann (270) und Thilo Häfele (281)

Mit Dauerregen an beiden Veranstaltungstagen erwartete die 48. Ausgabe des Frohburger Dreiecksrennens nur die treuesten unter den sonst so zahlreichen Zuschauern. Die, die gekommen waren, erlebten allerdings einen ereignisreichen Renntag. Viele Fahrer kamen auch wieder aus Irland und Großbritannien, der Heimat der Straßenrennen. Sie fühlen sich seit Jahren in Frohburg wie zu Hause, beim diesjährigen Rennen dürften auch die Witterungsbedingungen einen Beitrag dazu geleistet haben. Weiterlesen

Top-Rennsport beim Ulster Grand Prix 2010

Großes Interesse der Fahrer am Frohburger Dreieckrennen

Daley Mathison (GBR) vor Davy Morgan (IRL)

Was konnte sich der Dundrod & District MCC als Veranstalter mehr wünschen, als das herrliche Sonnenwetter? Nachdem vor zwei Jahren die komplette Veranstaltung wegen Unwetters abgesagt werden musste, drohte das Aus für den traditionellen Ulster-GP. Aber wie es so ist im Norden Irlands, schon im Vorjahr wurde auf dem Dundrod Circuit wieder ordentlich gefahren und in diesem Jahr nannten auch wieder sehr viele Fahrer aus verschiedenen Nationen, nur ein deutscher Fahrer war nicht dabei. Das wäre doch mal was für Rico Penzkofer im nächsten Jahr? Der Böhlener erholt sich nach einer erfolgreichen Rennwoche auf der TT derzeit von den Sturzverletzungen, die er sich auf der wiederbelebten Halle-Saale-Schleife zufügte. Weiterlesen

Seite 10 von 13« Erste...89101112...Letzte »