Meisterschaftsentscheidungen am Sachsenring

Historische Automobil Interessengemeinschaft Ostdeutschland (HAIGO)

Das Saisonfinale der ADAC-GT-Masters und die Meisterschaftsentscheidungen in der ADAC Procar und dem ATS-Formel-3-Cup standen Internationalen Automobilrennen auf dem Sachsenring an. Am Rennsonntag hatten es die Fahrer dabei meist mit nassen oder abtrocknenden Bedingungen zu tun.
Im ADAC-Formel-Masters und der VW-Polo-Cup ging es für den Nachwuchs um wichtige Meisterschaftspunkte. Die jungen Talente mussten sich dabei auf einer der schwierigsten und anspruchsvollsten Rennstrecken Deutschlands beweisen. Dass hier noch jeder Meter zählt und man nicht mal so einfach über die asphaltierte Auslaufzone räubern kann, das bekam auch so manch erfahrener Fahrer schon im Training zu spüren. Weiterlesen

Björn Stuppi mit Aufholjagd auf Lieblingsstrecke Sachsenring

Björn hängt sich bei seiner Aufholjagd an das Hinterrad von Martin Schuh

Nachdem Björn und das Team Roth / Kiefer in Oschersleben alles andere als Glück hatten, hieß es nun auf dem Sachsenring wieder einiges gut zu machen!
Björn nutzte die zwei freien Trainings um sich mit dem Sachsenring vertraut zu machen.
Björn: „Ich kenne den Sachsenring zwar noch aus Junior-Cup-Zeiten, aber mit der 125er hat man ganz andere Bremspunkte als mit der R6!“
Bei den ersten zwei freien Trainings hieß es für Björn die Bremspunkte und die richtige Übersetzung zu finden.
Björn: „Der Sachsenring ist eine Strecke, auf der alles passen muss. Das fängt beim Motorrad mit dem Fahrwerk und der Übersetzung an und endet beim Fahrer. Wenn man hier einen kleinen Fehler macht ist man gleich einige Plätze weiter hinten, das ist nicht so wie der Salzburgring wo man durch Motorenleistung wieder viel wettmachen kann!“ Weiterlesen

IDM und Seitenwagen-WM begeistern Sachsenringpublikum

Bereits 2006 stand Jörg Teuchert am Sachsenring mit Yamaha zwei Mal ganz oben auf dem Podest

22.100 Zuschauer verfolgten das Comeback der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf der sächsischen Traditionsrennstrecke bei Hohenstein-Ernstthal. Neben Michael Schumacher hatte die IDM ihren Fans noch einiges mehr zu bieten. Die weltbesten Gespann-Piloten traten in zwei Rennen gegeneinander an und auch bei den deutschen Meisterschaftsläufen gab es spannende Rennen.

Pausenprogrammm der besonderen Art – Hochseilakrobatik der Geschwister Weisheit

Fannähe wird in der IDM groß geschrieben, das bekamen die zahlreichen Zuschauer während des Pitwalks in der Mittagspause zu spüren. Das IDM-Eventpaket beinhaltete am Sachsenring unter anderem eine beeindruckende Hochseilvorführung der Geschwister Weisheit, eine Autogrammstunde mit Superbike-Star Max Neukirchner und herrliches Sommerwetter… Weiterlesen

Sachsenring 1953, 1. Horst Fügner, 2. Bernhard Petruschke (links) Wer ist der Dritte? lt. Siegerliste: Hubert Luttenberger (ist es nicht - sagt er selbst) lt: DDR-Meisterschaft: Heinz Lasch (ist es nicht - sagt er selbst) Willi Richter (ist es nicht - sagt Horst Fügner)

Sachsenring 1953
1. Horst Fügner, 2. Bernhard Petruschke (links)
Wer ist der Dritte?
lt. Siegerliste: Hubert Luttenberger (ist es nicht – sagt er selbst)
lt: DDR-Meisterschaft: Heinz Lasch (ist es nicht – sagt er selbst)
Willi Richter (ist es nicht – sagt Horst Fügner)

Seite 10 von 15« Erste...89101112...Letzte »