René Rast und Kelvin van der Linde siegen am Sachsenring und setzen sich an der Tabellenspitze ab

Wie bereits im vergangenen Jahr erlebten die Fahrer des ADAC GT Masters bei ihrem Gastspiel auf dem Sachsenring eine Mischung aus Regen und Sonnenschein. Auch die Piloten der Rahmenrennserien trafen die wechselhaften Bedingungen. Die zahlreichen wetterfesten Zuschauer wurden für ihr Kommen dennoch mit spannenden Rennverläufen belohnt, denn zwischen den teilweise heftigen Schauern trocknete die Strecke auch immer wieder ab und machte Reifenwahl und Rennabstimmung zu schwierigen Aufgaben für die Rennfahrer. Weiterlesen

Honda Racing gewinnt die 8 Stunden von Oschersleben – Penz13 mit Klassensieg

Die Endurance-WM im Rahmen der Speedweek in Oschersleben hatte wieder von allem etwas zu bieten. Deutlich mehr Zuschauer als in den Vorjahren haben ein spannendes Rennen gesehen. In der Chronologie der Ereignisse sah das folgendermaßen aus:

Das einheimische Team Völpker – NRT 48 powered by Schubert Motors hatte schon am Mittwoch im Roll out sein Aha-Erlebnis. Pascal Nadalet überschlug sich in den Esses und bekam dann auch noch die Maschine ab. Ein Beinbruch und Verletzungen der Lunge waren die Folge. Man fand zwar in Daniel Bergau einen Ersatzfahrer, aber das Team hatte für das Wochenende einen Zahn zurückgedreht. Am Ende war es der 23. Platz und der 8. Platz in der Superstockwertung für Daniel Bergau, Hayato Takada und Björn Stuppi. Weiterlesen

Stromhardt Kraft: Ich wollte Weltmeister werden

Stromhardt Kraft

Stromhardt Kraft

In seiner neuen Autobiografie erzählt der ehemalige Motorrad- und Autorennfahrer Stromhardt Kraft von seinem Traum Weltmeister zu werden. Um es vorweg zu nehmen, als Weltmeister in die Motorsport-Geschichtsbücher schaffte es der Mann mit dem außergewöhnlichen Vornamen nicht, dennoch errang er im Laufe seiner Karriere Rennsiege auf zwei und vier Rädern. Bekannt ist Stromhardt Kraft heute vor allem als Organisator des ADAC Haigo Historic Cups (Historische Automobilrennsport Interessengemeinschaft Ostdeutschland). Wie persönliche Lebensumstände, chronischer Geld- und Materialmangel oder seine unbekümmert-naive Einstellung zum Gesellschaftssystem der DDR den vermeintlichen großen Durchbruch und den Traum vom Vertrag als Werksrennfahrer verhinderten, kann nun in seinem neuen Buch „Ich wollte Weltmeister werden“ nachgelesen werden. Weiterlesen

Bergfestspiele in Osnabrück

Mit einem sehr stark besetzten Fahrerfeld konnte der MSC Osnabrück für das 47. Internationale Osnabrücker ADAC Bergrennen aufwarten. Das zum FIA European Hill Climb Cup ausgeschriebene Rennen lockte 200 Starter aus 15 Ländern an den Uphöfener Berg bei Hilter-Borgloh am Teutoburger Wald. Nicht nur im Kampf um den Tagessieg wurde es dramatisch, auch in den verschiedenen Klassen war Spannung gesorgt. Weiterlesen

Bergrennen Osnabrück: Eindrücke vom Trainingstag

Die drei Trainingsläufe zum 47. Internationalen Osnabrücker ADAC Bergrennen hatten es in sich. Im ersten Durchgang am Vormittag auf der 2,030 Kilometer kurzen, neu asphaltierten Strecke hielten sich die Fahrer noch zurück. In den beiden folgenden Läufen tasteten sich die insgesamt 200 Starter an das Limit heran und die Unterbrechungen häuften sich. Glücklicherweise blieb es bei allen Zwischenfällen bei mehr oder weniger starken Materialschäden.

Die vier angesetzten Wertungsläufe beginnen morgenfrüh um 8 Uhr.

Seite 30 von 92« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »