76.000 Besucher sehen 2. Lauf zur DTM in der Lausitz

Eine gute Boxenstopp-Strategie sicherte Bernd Schneider den zweiten Saisonsieg

Der EuroSpeedway Lausitz war der Austragungsort des zweiten Laufes zur DTM 2006. Nach seinem Sieg beim Auftakt in Hockenheim konnte Bernd Schneider auch beim zweiten Saisonlauf triumphieren.
Bei den Rahmenserien gab es eine Reihe von Premierensiegern. In der Formel-3-Euroserie gewannen Esteban Guerrieri und Kazuki Nakajima ihre ersten Rennen. Sebastian Asch (Seat Leon Supercopa) und Christian Vietoris (ADAC Formel-BMW) krönten ihre Wochenenden sogar mit Doppelsiegen. Weiterlesen

Spannung pur bei der Deutschen-Tourenwagen-Masters

DTM:

Neuer Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung: Mattias Ekström

Abschied nach 25 Jahren Motorsport: Laurent Aiello

Die skeptischen Blicke bei der Pole-Pressekonferenz sollten sich bewahrheiten

Der amtierende Tourenwagenmeister und Audi-Pilot Mattias Ekström sicherte sich nach einem packenden Rennen vor Verfolger Gary Paffett im AMG-Mercedes den Sieg auf dem EuroSpeedway Lausitz. Der Schwede Ekström führt nun in der Gesamtwertung mit 69 Punkten nur mit einem Punkt Vorsprung vor Paffett, den er damit in der Gesamtwertung ablöste. Dritter wurde der Däne Tom Kristensen im Audi A4 DTM vor Opel-Fahrer Laurent Aiello. Die Trainingsschnellsten Green (Technik, Ausfall), Frentzen (Rempler von Alesi, 7. Platz) und Reuter (Falsche Strategie, 5. Platz) konnten im Rennen nicht an ihre Ergebnisse in der Samstags-Pole anknüpfen. Der Berliner Stefan Mücke hatte diverse Technik-Probleme und schied aus.

Weiterlesen

Paffett triumphiert in Oschersleben

Gary Paffett siegte in der Magdeburger Börde

Bei hochsommerlichen Wetterverhältnissen sahen 88.000 Rennsportfans den 5. Lauf zur DTM im Motopark Oschersleben. Nach einem Gewitter mit Orkanböen am Samstag bekam man am Sonntag spannenden Motorsport zu sehen. Dies bestätigte der neue Besucherrekord, bei dem allein am Sonntag 47.000 Zuschauer die Rennen sahen.

DTM:

Für Mika Häkkinen war es ein Wochenende zum Abhaken

Am Samstag mussten Sturmschäden repariert werden

Der Däne Tom Kristensen, der schon im Vorjahr den Lauf in Oschersleben gewann, stellte seinen Audi A4 DTM am Samstag auf Pole. Das Training war aufgrund des Gewittersturmes auf das Zeittraining verkürzt worden, eine Superpole wie sonst üblich fand nicht statt. Weiterlesen

2. Lauf zur DTM in der Lausitz

Parade

Im letzten Moment wurde die neue Kurzanbindung des EuroSpeedway-Lausitz fertig. Die Strecke wurde damit von 4,5 auf 3,4 Kilometer verkürzt. Diese Maßnahme war nötig, um die Rundenzahl zu erhöhen und den Kurs damit zuschauerfreundlicher zu gestalten. Die neue, sehr breite ADAC-Kurve verbindet die Gegengrade nun direkt mit der Apcoa-Kehre und sorgte darüber hinaus für gute Überholmanöver.

DTM:

Allan McNish verhinderte eine bessere Platzierung des Opel-Piloten Marcel Fässler

Schon am Samstag bot die DTM mit dem Qualifying und der anschließenden Superpole spannenden Motorsport. Der Lokalheld Stefan Mücke schaffte als Siebenter im ersten Teil des Qualifikationsmodus das zweite Mal nach Hockenheim den Sprung unter die ersten zehn. Weiterlesen

Seite 2 von 212