Deutsche WM-Piloten melden sich in Oschersleben zurück

Jörg Müller sicherte sich seinen ersten Saisonsieg und will nun auch wieder um den WM-Titel mitreden

Die Tourenwagen-Weltmeisterschaft war am Pfingstwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben zugast. 34.000 Fans sahen neben den packenden Rennen um den WM-Titel auch Läufe zur ADAC Procar-Serie, den internationalen Formel 3000 Masters, der Formel BMW und der Mini Challenge.

WTCC:

Zwei Podestplätze und nur ein Punkt Rückstand in der Meisterschaft – Dirk Müller

Das Zeittraining der Tourenwagen-Weltmeisterschaft fand am Samstagnachmittag auf feuchter Strecke statt. Der Höhepunkt sollte aber erst am Ende der 30minütigen Zeitenjagd erreicht werden. Auf dem abtrocknenden Kurs schnappte sich Andy Priaulx in seiner letzten Runde die Pole-Position. Die Seat-Piloten James Thompson, Rickard Rydell und Gabriele Tarquini mussten sich hinter dem Briten einreihen. Die „Schnitzer-Buben“ Dirk und Jörg Müller erlebten dagegen einen Tag zum Vergessen. Sie konnten bei ihrem Heimrennen nicht überzeugen und blieben mit Startplatz 6 bzw. 11 hinter den Erwartungen zurück. Weiterlesen

Zanardi gewinnt WM-Lauf in Oschersleben

Geschafft ! – Alex Zanardi freut sich über seinen Laufsieg

Mit der FIA WTCC und der FIA GT stand in der Motorsport Arena Oschersleben der Höhepunkt der Saison 2005 an. Die Mischung aus seriennahen Fahrzeugen in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft und reinrassigen Sportwagen in der FIA GT zog 41.000 Zuschauer an den Kurs in der Magdeburger Börde. Leider wird es voraussichtlich das vorletzte Mal gewesen sein, dass man dieses Paket an einem Rennwochenende geboten bekommt. Am 18. September werden die Serien nochmals auf dem Istanbul-Speed-Park zu erleben sein, bevor sie getrennte Wege gehen. Weiterlesen

Seite 2 von 212