Course de Côte d´Abreschviller – Bergrennen auf Französisch

Nicolas Schatz – Zum zweiten Mal in Folge Tagessieger in Abreschviller, zum Streckenrekord reichte es dagegen nicht

50 Kilometer westlich von Strasbourg, mitten im Elsass, liegt Abreschviller, der dritte Austragungsort der diesjährigen französischen Automobil-Bergmeisterschaft. Die Elite der starken Bergrennfahrer der „Grande Nation“ und dazu Fahrer aus dem benachbarten Luxemburg, Deutschland und der Schweiz hatten sich im kleinen Ortsteil Lettenbach versammelt, wo der ca. 2,1 Kilometer kurze Bergrennkurs startet. Vorjahressieger Nicolas Schatz (FRA/Reynard Nippon) war angetreten den Rekord von 48,144 Sekunden zu verbessern. Aufgestellt wurde dieser 2010 vom französischen Ausnahmefahrer Lionel Régal, der in Abrschviller zwischen 2002 und 2010 sieben Mal den Tagessieg errang. Weiterlesen