TCR Europe in Oschersleben: Treffen der Generationen

Unter dem Titel „Das Treffen der Generationen“ standen beim ADAC Racing Weekend Tourenwagenrennen zur TCR Europe, der Tourenwagen-Europameisterschaft, ebenso auf dem Programm, wie Läufe mit historischen Tourenwagen. Doch die Fans von Krause, Mücke, Kessler und Co. brauchten sich keine großen Hoffnungen zu machen, denn es wurden eher Fans der jüngeren Tourenwagengeschichte angesprochen. Noch dazu war kein einheimischer „Held“ am Start. Demzufolge gingen die Rennen zwar auf sehr hohem Niveau aber ohne viele Zuschauer über die Bühne.

Weiterlesen

Traumwetter und Traumpublikum beim IDM-Saisonhöhepunkt in Schleiz

29.000 Zuschauer zählte der Veranstalter zur 85. Ausgabe des Schleizer Dreieckrennens. Seit 1923 ist der thüringer Straßenkurs Austragungsort für Motorradrennen, 1924 wurde hier der erste Deutsche Motorrad-Straßenmeister gekürt. Nicht jeder Fahrer kommt mit den Eigenheiten der anspruchsvollen Straßenrennstrecke zurecht und gerade in jüngster Vergangenheit waren die Serienorganisatoren nicht immer von den Improvisationskünsten der Schleizer begeistert. Doch der deutsche Motorradsport ist derzeit in einer schweren Krise und besondere Veranstaltungen, wie die Kombination mit dem Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring vor wenigen Wochen oder eben der Straßenkurs in Schleiz mit seiner großen und begeisterungsfähigen Zuschauerkulisse erhalten den deutschen Zweiradsport gerade am Leben.

Weiterlesen

Ibergrennen: Streckenrekord fällt in sengender Sommerhitze

Das 24. Ibergrennen auf der gerade einmal zwei Kilometer kurzen Bergsprintstrecke in Heilbad Heiligenstadt erfreut sich bei den Fahrern anhaltender Beliebtheit. 145 Nennungen konnte der MC Heilbad Heiligenstadt im Vorfeld der diesjährigen Ausgabe aufweisen und die Aktiven sollten viel Fahrzeit bekommen. Vier Trainingsläufe am Samstag und vier Rennläufe am Sonntag waren in der Ausschreibung angesetzt. Aufgrund der zu erwartenden Temperaturen von bis zu 35°C im Schatten entschloss sich Rennleiter René Trautvetter schon am Sonntagvormittag dazu, das Rennen auf drei Wertungsläufe zu verkürzen.

Weiterlesen

Christoph Lampert gewinnt Regenlotterie beim 24. Glasbachrennen

Die vergangen drei Ausgaben des Berg-Europameisterschaftslaufes in Thüringen entschieden die beiden italienischen Spitzenfahrer Christian Merli (Sieger 2017 und 2018) und Simone Faggioli (Sieger 2016) unter sich. Da beide bereits die Maximalpunktzahl der ersten Saisonhälfte auf ihrem Punktekonto haben, konzentrierte sich Faggioli lieber auf seinen Auftritt beim Pikes-Peak-Bergrennen und Merli fuhr einen Lauf zur italienischen Bergmeisterschaft. Folglich wurde bei der 24. Ausgabe des traditionsreichen Glasbachrennens ein neuer Sieger gesucht. Heiße Anwärter auf den Pokal waren nach dem Training der Altmeister Fausto Bormolini, der Luxemburger Guy Demuth und der Österreicher Christoph Lampert, der den deutschen EM-Lauf im vergangenen Jahr hinter den beiden Italienern auf dem dritten Platz beendet hatte.

Weiterlesen
Seite 1 von 9812345...102030...Letzte »