Es ist wieder Zeit, Bilanz zu ziehen…

Jahresrückblick 2011

Bereits 2010 war durch uns die geschichtliche Vorarbeit für die Wiedereröffnung des Glasbach-Bergrennens geschaffen worden. Die Veranstaltung mit FIA-Prädikat im vergangenen Jahr mit dem bewährten Team der RSG Altensteiner Oberland wurde zu einem vollen Erfolg.

Die Zuarbeiten für und Mitarbeit an Buchprojekten waren im zweiten Halbjahr 2011 erheblich. So darf man in 2012 auf weitere Bücher aus dem Motorsportbereich gespannt sein. Kein Geheimnis mehr, da bereits in der Vorankündigung, sind die Bücher: „Deutsche Motorrad-Welt- und Europameister“ von Frank Rönicke erscheint im Motorbuchverlag und „Circus Life“ von Don Cox (AUS) über australische Motorradrennfahrer im Europa der 50er Jahre. Weitere vier Bücher sind noch in Vorbereitung.

„Circus Life“ von Don Cox

Die Einarbeitung vieler Rennstrecken in eine der umfangreichsten Rennstreckendatenbanken Europas www.gdecarli.it und die Angabe des Archives als Quelle in der Wikipedia nehmen wir als Dank für unsere Arbeit.

„Deutsche Motorrad-Welt- und Europameister“ von Frank Rönicke

Auch bei Facebook bin ich seit diesem Jahr für Sie erreichbar und für persönliche Anfragen stehe ich Ihnen gern auch per Skype zur Verfügung.

Die Katalogisierung der ca. 20.000 Negative und etwa 4000 dazugehöriger Bilder aus dem Archiv Bemme nahm die geschätzten zwei Jahre voll in Anspruch. Nun ist auch diese Arbeit erledigt und die Motive aus vergangenen Zeiten stehen allen Motorsportinteressierten zur Verfügung.

Ein weiterer Meilenstein war der Erwerb eines anderthalben Jahrganges „Motor und Sport“ von 1926/27. Hier gibt es neue Informationen zu Rennen und Rennstrecken in dieser Zeit, welche auch in die Rennstreckendatenbank eingearbeitet wurden. Auch das Inhaltsverzeichnis der Hefte wurde aktualisiert.

Natürlich wurde die aktuelle Berichterstattung weiter in bewährtem Rahmen durchgeführt, mit dem Ziel die Motorsportfreunde über die Aktivitäten im Straßenrennsport im Osten Deutschlands zu informieren und neue Motorsportfans zu gewinnen. Das Feedback unserer Freunde und Kunden hierzu freut uns sehr und motiviert uns, dies auch in der kommenden Saison weiterzuführen. Das Motorrennsport-Archiv Jordan hat sich also wie geplant weiter entwickelt. Die Tatsache, dass es auch Wichtigeres gibt, was man in den 24 Stunden des Tages zu erledigen hat, setzt dem Tatendrang allerdings Grenzen. Die nackten Zahlen besagen über 850.000 Zugriffe und fast 400.000 „echte“ Besucher, was über 1000 pro Tag entspricht.

Zu den Querelen am Sachsenring werde ich mich auch weiterhin über die Webseite des Archives nicht äußern. Nur so viel: Alle meine Bedenken zur Entwicklung und Gestaltung der Rennstrecke „Sachsenring“, für die ich teilweise mit Ausschluss von Veranstaltungen abgestraft wurde, haben sich leider bewahrheitet. Da ich weder mit dem ADAC und der Stadt Hohenstein-Ernstthal, noch mit den hier ansässigen Vereinen (mittlerweile sind mir fünf bekannt) verbunden bin, kann ich mir auch weiterhin eine unabhängige Meinung bilden und bin über diesen Status sehr glücklich.

Ich freue mich mit unseren Lesern auf eine spannende Rennsportsaison 2012.

Ihr Mike Jordan

Mike Jordan

Mike Jordan

mikejordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.