Rigo Richter: „Es geht wieder los“

Rigo Richter – Der Hohenstein-Ernstthaler tritt auch dieses Jahr wieder in der IDM-Supersport an.

Die lange Zeit des Wartens ist endlich vorbei. Nach der verkorksten Saison 2007 wusste Rigo Richter lange nicht, wie es mit ihm motorsportlich weiter gehen würde, denn sein letztjähriges IDM-Supersport-Team Honda HKM Racing wurde umstrukturiert, was kostbare Zeit der Vorbereitung auf die neue Saison in Anspruch nahm. Zudem hatte für ihn im privaten Bereich zunächst die berufliche Neuorientierung oberste Priorität.
Seit wenigen Wochen sind die Weichen nun gestellt, so dass dem Großangriff des Teams HKM PZmotorsport nichts mehr im Weg steht. Zusammen mit seinem erst 18-jährigen Teamkollegen Sascha Hommel, der am Saisonende 2007 immer besser in Fahrt kam, bildet der 20 Jahre ältere Hohenstein-Ernstthaler ein schlagkräftiges Duo. „Auch meine langwierige Fußverletzung, die mich quasi die ganze letzte Saison aus- und eingebremst hat, ist fast vollständig auskuriert. Zumindest beim Fahren behindert sie mich nicht mehr“, gab Rigo nach seiner ersten Ausfahrt mit der 2008er-Honda Auskunft. Nach einem ersten Roll out auf dem Sachsenring, hatten er und Sascha Hommel Anfang der Woche bei einem Renntraining auf dem EuroSpeedway Lausitz, wo sich auch ein gewisser Michael Schumacher unters gemeine IDM-Volk mischte, ihre diesjährigen Motorräder das erste Mal ernsthaft ausprobiert. „Allerdings fuhren wir noch mit dem Standardmotor, da unsere Rennmotoren noch bei unserem neuen Tuner Achim Weber in Köln scharf gemacht werden. Dafür konnten wir beim Fahrwerk, das wieder mit Öhlins-Komponenten bestückt ist, einiges ausprobieren und aussortieren. Auch mit unserem neuen Reifenpartner Dunlop klappte die Zusammenarbeit schon sehr gut. Wir sind zwar spät dran, und außerdem saß ich das erste Mal seit dem IDM-Finale in Hockenheim vor sieben Monaten, wieder im Sattel, aber das wird schon werden“, gibt sich Rigo gewohnt vorsichtig optimistisch. „Mein Ziel ist eine Endplatzierung unter den ersten Fünf. Wo wir allerdings wirklich stehen, wird sich erst beim Saisonauftakt vom 25. bis 27. April auf dem Lausitzring heraus stellen.“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.