VII. BIKEtoberfest nur Weiß-Blau?

Saisonfinale in der Motorsport Arena Oschersleben

Traditionell fand vom 14. bis 16. September in der Motorsport Arena der krönende Saisonabschluss des DMSB Sportbike-Pokal zum statt. Obwohl es der Wettermacher ganz oben mit idealen Rennverhältnissen so gut meinte, hätte es doch noch einige Fans mehr aus den Sesseln locken können, denn mehr Rennen, die sich sehen lassen konnten, hätte man doch nicht bieten können, und wer da war, der hatte es auch nicht bereut.
Immer wieder erstaunlich, wie das Team um Wolf Töns, sowie der sportliche Ausrichter die vielen Rennen und Klassen so reibungslos im Event unterbringen.
Bis auf die Classic Superbikes und Classic Endurance, haben in dem Saisonfinale alle Klassen ihre Titelträger sichergestellt und in diesen Rennen ging es schon heiß her, aber auch fair. Weiterlesen

BIKEtoberfest – Das zünftige Saisonfinale

Start zum Rennen der Sound of Thunder

Nun schon zu einer guten Tradition geworden ist das BIKEtoberfest ganz familiär, Rennsport vom Feinsten und Blau-Weißes gab´s auch.
Der emsige Rennveranstalter Wolf Töns mit seiner Crew hatten zum BIKEtoberfest in der Motorsport-Arena Oschersleben vom 5. bis 8. Oktober allerhand Aktivitäten ins Eventprogramm genommen, und es funktionierte! Gemeint sind damit Sportfahrertrainings, Motorradkino, Party und eben Motorradrennen mit internationaler Besetzung vom Feinsten. Weiterlesen

Italo-Bavaria-Donner in Oschersleben

Start zum Rennen der Sound of Thunder

Im Festzelt war mit bayrischer Blasmusik für Stimmung gesorgt

Vom 29.09. bis 02.10. donnerte es in Blau-Weiß und Rot im Paddock und auf der Strecke der Motorsport-Arena zu Oschersleben. Gemeint ist damit das Saisonfinale der German Masters of Speed, oder Sound of Thunder Series, welche von ART-Motor mit Wolf Töns und Team organisiert wurde.
Also diese Serie ist schon etwas für Kenner und Freunde, die außer der IDM noch etwas anderes kennen.
Hier in Oschersleben wurden die Champions ermittelt in Klassen mit Viertakt-Sound aus Twin-Zylindern oder auch drei an der Zahl, wie bei Triumph.
Die beiden Rennen der SOUND OF THUNDER beherrschte klar und eindeutig Ralph Stelzer aus Buch auf der RSV-Aprilia, die wie ein Uhrwerk lief und ihn damit zum Champion machte. Allerdings war das Starterfeld etwas klein und wurde im Rennen noch kleiner, was sich aber 2006 bessern könnte. Weiterlesen