VII. BIKEtoberfest nur Weiß-Blau?

Saisonfinale in der Motorsport Arena Oschersleben

Traditionell fand vom 14. bis 16. September in der Motorsport Arena der krönende Saisonabschluss des DMSB Sportbike-Pokal zum statt. Obwohl es der Wettermacher ganz oben mit idealen Rennverhältnissen so gut meinte, hätte es doch noch einige Fans mehr aus den Sesseln locken können, denn mehr Rennen, die sich sehen lassen konnten, hätte man doch nicht bieten können, und wer da war, der hatte es auch nicht bereut.
Immer wieder erstaunlich, wie das Team um Wolf Töns, sowie der sportliche Ausrichter die vielen Rennen und Klassen so reibungslos im Event unterbringen.
Bis auf die Classic Superbikes und Classic Endurance, haben in dem Saisonfinale alle Klassen ihre Titelträger sichergestellt und in diesen Rennen ging es schon heiß her, aber auch fair.

Meister der Pro Thunder 1 und der Supersport B – Andreas Bildl, hier auf seiner CBR/RR-Honda 600

In der Klasse Sound of Thunder konnte man in Oschersleben Jan Lüssen, der zwei zweite Plätz hinter Andreas Newiger belegte, als Meister küren. Ebenfalls mit zwei Zweiten auf dem Podest wurde Andreas Bildl auf der RSV-Aprilia Meister der Pro Thunder 1. Dirk Mothes auf Ducati 900 schaffte dies mit zwei 4. Plätzen in der Pro Thunder 2.

Mal etwas Anderes – Dudelsack-Klänge im Fahrerlager des BIKEtoberfestes

Rasant zur Sache ging es bei Marc Bornhäußer aus Baden-Baden mit der R6-Yamaha bei den Supersport Open, denn vor seinen beiden Siegen in der Motorsport Arena stand er auch schon je zwei Mal ganz oben auf den Podesten zum Festival Italia – Oschersleben und Schleiz und ist somit souverän der Titelträger.
Wieder der Name Andreas Bildl, doch nun bei den Supersport B. Der schnelle Mann aus Böblingen stellte in Oschersleben auf seiner CBR/RR-Honda mit einem Sieg und einem zweiten Platz für sich den Titel sicher. Auch Sieg und zweiter Platz für Uwe Pollheide (Pr. Oldendorf) mit seiner GSX-R-Suzuki 1000 bei den Superbike Open und damit Meister mit insgesamt drei Siegen in der Saison.
Nach Dänemark ging der Meistertitel bei den Superbike B, denn Jan Christiansen heizte mit seiner MV-Agusta zweimal aufs Podest (2./1.).

Die Zweitakter am Start – hinten die Sieger Joshua Sommer und Hans Smees, ebenfalls in Reihe eins Thomas Walther und Wolfgang Schuster

Neben den Classic´s der BEARS, die auch hier den Abschluss fanden, ging es auch noch mal um die Wurst beim Zweitakt-Pokal 125/250. Schön zu wissen ist, dass die Zweitakter mit dabei waren und nicht so schnell abgeschoben werden, wie man es sich in einigen Kreisen so wünscht. Joshua Sommer auf der RS-Honda 250 und der Niederländer Hans Smees auf Aprilia 250 zeigten hier sehr gut, dass mit Zweitaktern die Zuschauer noch sehr begeistern können, was man auch am 29. und 30. September zum 45. Int. Frohburger Dreieckrennen erneut erleben kann.
Alles in Allem war diese Veranstaltung für Fans und Aktive ein schöner Saisonabschluss in der Motorsport Arena zu Oschersleben und Weiß-Blau ging es auch nicht nur zu, denn Dudelsäcke und Trommeln unter „Aktiven“ mit Kilts zeigten mal ein etwas anderes Flair mit dem Effekt, die Zuschauer und Gäste im Fahrerlager zu begeistern.
Zum Schluss noch ein ganz großes Dankeschön an die Macher der Saison, wie Wolf Töns, Dorle und Team und alle anderen zahlreichen Beteiligten. Bitte so weitermachen im nächsten Jahr.

Fotos: motorrennsportarchiv.de

Rainer Roßdeutscher

Rainer Roßdeutscher

R.Rossdeutscher@web.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.