Zum Abschied von Wolf Töns

Nach langer Krankheit ist Wolfhard „Wolf“ Töns verstorben. Als Inhaber der Firma Art Motor war er einer der Macher im deutschen Motorrad-Breitensport. Er war der Kopf hinter Veranstaltungen wie dem Festival Italia und dem BIKEtoberfest in Oschersleben, bot seine Renntrainings aber auch im südfranzösischen Lédenon oder im spanischen Cartagena an. Die Rennserien Pro Thunder und Battle of Twins richtete Töns viele Jahre im Rahmen seiner Rennsportfestivals aus, die immer durch eine besondere, familiäre Atmosphäre geprägt waren.

Wolf Töns im Jahr 2006

Wir durften einige Jahre für Wolf Töns bei seinen Rennveranstaltungen in Oschersleben oder auf dem Schleizer Dreieck fotografieren. Auch wenn diese Zeit nun bereits gut 15 Jahre zurück liegt, so haben wir sie noch immer in guter Erinnerung. Einmal wechselte als Teil der Bezahlung sogar eine Sammlung alter Rennsport-Negative ins Motorrennsportarchiv…

Wolf war immer fair aber auch bestimmt. Und das musste er auch immer sein, um seine Kundschaft aus mehr oder weniger ambitionierten Hobbyrennfahrern, professionellen Amateuren und Rennstreckenneulingen unter einen Hut zu bringen.

Mach´s gut Wolf Töns

Andy Jordan

andyjordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.