Code neun-eins-sieben

Christian Papazoglakis besetzt mit seiner Kunst Motorsportgeschichte in Graphic Novels zu erzählen eine Nische. Für die Sonderedition Gestohlene Geschwindigkeit – 100 Jahre Walter Kaaden Edition zeichnete der Belgier das Titelbild, für das französischsprachige Publikum erzählt Papazoglakis sogar die ganze Geschichte um Ernst Degner und MZ unter dem Titel Le prix de la vitesse als Comic. Im Automobilbereich erfreuen sich seine Bücher über die 24 Stunden von Le Mans seit einigen Jahren in Frankreich besonders großer Beliebtheit. In diesen kurzweiligen Werken zeichnet Papazoglakis die spannenden Geschichten aus der weitreichenden Historie des bekannten Straßenrennens an der Sarthe und verleiht diesen Erzählungen Leben und Farbe.

Weiterlesen

Zum Abschied von Wolf Töns

Nach langer Krankheit ist Wolfhard „Wolf“ Töns verstorben. Als Inhaber der Firma Art Motor war er einer der Macher im deutschen Motorrad-Breitensport. Er war der Kopf hinter Veranstaltungen wie dem Festival Italia und dem BIKEtoberfest in Oschersleben, bot seine Renntrainings aber auch im südfranzösischen Lédenon oder im spanischen Cartagena an. Die Rennserien Pro Thunder und Battle of Twins richtete Töns viele Jahre im Rahmen seiner Rennsportfestivals aus, die immer durch eine besondere, familiäre Atmosphäre geprägt waren.

Wolf Töns im Jahr 2006

Wir durften einige Jahre für Wolf Töns bei seinen Rennveranstaltungen in Oschersleben oder auf dem Schleizer Dreieck fotografieren. Auch wenn diese Zeit nun bereits gut 15 Jahre zurück liegt, so haben wir sie noch immer in guter Erinnerung. Einmal wechselte als Teil der Bezahlung sogar eine Sammlung alter Rennsport-Negative ins Motorrennsportarchiv…

Wolf war immer fair aber auch bestimmt. Und das musste er auch immer sein, um seine Kundschaft aus mehr oder weniger ambitionierten Hobbyrennfahrern, professionellen Amateuren und Rennstreckenneulingen unter einen Hut zu bringen.

Mach´s gut Wolf Töns

Road Racing Ireland – Das einzige Straßenrennsport-Magazin der Welt

Irland ist neben der Isle of Man die Heimat der Motorrad-Straßenrennen, welche noch immer auf abgesperrten öffentlichen Straßen abgehalten werden. Road Racing Ireland ist das einzige Motorsportmagazin weltweit, welches sich ausschließlich dieser Form des Motorradsports widmet. Über das vergangene Jahr haben wir den Lesern und Abonennten in drei Artikeln auch den deutschen Straßenrennsport näher gebracht.

Weiterlesen

58. Int. Frohburger Dreieckrennen: Grams und Bian sind die neuen IRRC-Meister

In 60 Jahren konnte das Frohburger Dreieckrennen nur in drei Jahren nicht ausgetragen werden: 1968 rollten statt Rennmotorrädern sowjetische Panzer auf der Hauptverbindungsstraße südlich von Leipzig zum Prager Frühling in die damalige Hauptstadt der Tschechoslowakei, 1991 erhielt die Strecke nach der deutschen Wiedervereinigung zunächst keine Zulassung und 2001 war ein Mangel an Teilnehmern der Grund. Letztgenannte Absage war unter anderem der Auslöser für die Gründung des 3-Nationen-Cups (heute IRRC) und vielleicht werden wir in einigen Jahren auch dem Corona-Jahr 2020 und der insgesamt vierten Absage des Dreieckrennens in Frohburg etwas Positives abringen können. Der MSC Frohburger Dreieck musste zwar seine Jubiläumsveranstaltung zum sechzigsten Jahrestag im vergangenen Jahr auslassen, konnte aber mit den sonst im Rahmen der IDM stattfindenden Klassen Pro Superstock Cup und Twin Cup neue Gäste an seine Straßenrennstrecke locken. Auch in den beiden IRRC-Klassen Superbike und Supersport war die Titelentscheidung noch offen und somit für reichlich Spannung gesorgt.

Weiterlesen

Der letzte Kompressor-Zweitakter mit DKW-Genen

DKW-Entwicklungsingenieur August Prüßing, vor dem Krieg verantwortlich für die Zschopauer Rennsportabteilung, entwickelte ab 1945 in Chemnitz im Auftrag der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) einen Zweitakt-Gegenkolbenmotor mit zwei Zylindern und Centrix-Kompressor. Die Grundkonstruktion war für Hubräume von 250, 350 und 500ccm konzipiert. Dieser Motor war die letzte Neukonstruktion eines aufgeladenen Zweitakters und damit der Endpunkt einer glanzvollen Epoche, in der DKW seit den 1920er und 1930er Jahren eine herausragende Rolle im internationalen Motorradrennsport gespielt hatte.

Weiterlesen
Seite 1 von 1512345...10...Letzte »