11. i-Bergrennen in Heiligenstadt

Uwe Lang auf Rekordfahrt

Nach einem neuen Melderekord nahmen 118 Starter die 2 Kilometer lange Bergrennstrecke im Nordwesten Thüringens unter die Räder. Darunter auch der zweimalige Gewinner der FIA Hill Climb Challenge Georg Plasa mit seinem BMW-Judd. Das Fahrerlager inmitten der Stadt Heilbad Heiligenstadt, so kennen die Fans ihr i-bergrennen, dessen Tradition bis in die 20er Jahre zurückreicht. Nach drei Rennen in der DDR-Zeit gehen die Automobile seit 1998 wieder auf Zeitenjagd.

Patrik Zajelsnik – mit Platz 3 nur eine Sekunde hinter Rekordmeister Stenger

Drei Mal erklommen die Fahrer die Strecke mit 200 Meter Höhenunterschied und maximal 10% Steigung. Im ersten Durchgang konnte sich der Streckenrekordhalter Uwe Lang knapp gegen Herbert Stenger durchsetzen. Patrik Zajelsnik folgte mit zwei Zehntel Rückstand. Zum zweiten Lauf verbesserten sich die Bedingungen und prompt fuhr Lang eine Sekunde schneller. Er konnte sich damit um drei Zehntel von Stenger absetzen. Patrik Zajelsnik lag bereits über eine halbe Sekunde hinter dem Führenden.

Bergrennatmosphäre pur

Bei den Tourenwagen führte zu dem Zeitpunkt Norbert Brenner, Sieger des Rennsteigbergrennens im Mai, vor einem immer schneller werdenden Georg Plasa. Lokalmatador Thomas Meier im Jägermeister-Golf trat nach technischen Problemen im dritten Lauf nicht mehr an.

Im letzten Lauf sollte schließlich die Entscheidung fallen. Uwe Lang stürmte mit neuem Streckenrekord in 54,304 Sekunden zum Sieg. Herbert Stenger war allein in diesem Durchgang fast eine Sekunde langsamer als Lang. Patrik Zajelsnik fuhr mit einem sicheren Lauf zum dritten Platz. Herbert Leibach und Bruno Winkler folgten auf den Plätzen 5 und 6.

Georg Plasa mit seinem BMW 320 V8 Judd

Georg Plasa machte im letzten Lauf der Tourenwagen mit über drei Sekunden Vorsprung den Sieg vor Norbert Brenner klar. Bester Fahrer des MC Heilbad Heiligenstadt wurde Markus Wüstefeld im Mercedes auf Gesamtrang 11. In der Gruppe H bis 2000 ccm gewann Holger Hovemann, Ralf Kroll machte in der Klasse bis 1600 ccm den Sieg klar. Klaus Pfannschmidt (MC Heilbad Heiligenstadt) wuchtete seinen 5,7 Liter Chevrolet Camaro auf Platz 66.

Ralf Kroll war in der 1600 ccm-Klasse ohne Konkurrenz

Pech für Thomas Meier

Der nächste Lauf zur Deutschen Bergmeisterschaft findet bereits am nächsten Wochenende (2./3. Juli) am Schleizer Dreieck statt.

Andy Jordan

Andy Jordan

andyjordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.