Ibergrennen findet zurück zu seinen Wurzeln – Alexander Hin siegt mit neuem Streckenrekord

Nach der Corona-bedingten zweijährigen Zwangspause zogen endlich wieder die Zelte und Wohnwagen der Bergrennsportler in die Straßen von Heilbad Heiligenstadt ein und mit ihnen der Motorensound der getunten Triebwerke. Das idyllische Fahrerlager mitten in der Stadt ist ein Novum im Kalender der deutschen Bergmeisterschaft und beherbergt Fahrer und Teams auf Parkplätzen und Fußwegen zwischen Hauseinfahrten und Vorgärten.

Auch die Verantwortlichen des MC Heilbad Heiligenstadt waren nach zwei vergeblichen Anläufen froh, endlich das 25. Jubiläumsrennen über die Bühne zu bringen. Unter dem Motto „zurück zu den Wurzeln“ besann man sich auf das wesentliche und verzichtete auf aufwändige Dinge wie zum Beispiel die Videoleinwand am Start oder einen aufwändigen Livestream für die Daheimgebliebenen. Vier Rennläufe hatte der Club für den Sonntag auf der nur etwas über zwei Kilometer langen Bergrennstrecke ausgeschrieben und dank der Wertung des Rennens zur Luxemburger Bergmeisterschaft durfte man sich außerdem über einige internationale Gäste freuen.

Weiterlesen

Ibergrennen: Streckenrekord fällt in sengender Sommerhitze

Das 24. Ibergrennen auf der gerade einmal zwei Kilometer kurzen Bergsprintstrecke in Heilbad Heiligenstadt erfreut sich bei den Fahrern anhaltender Beliebtheit. 145 Nennungen konnte der MC Heilbad Heiligenstadt im Vorfeld der diesjährigen Ausgabe aufweisen und die Aktiven sollten viel Fahrzeit bekommen. Vier Trainingsläufe am Samstag und vier Rennläufe am Sonntag waren in der Ausschreibung angesetzt. Aufgrund der zu erwartenden Temperaturen von bis zu 35°C im Schatten entschloss sich Rennleiter René Trautvetter schon am Sonntagvormittag dazu, das Rennen auf drei Wertungsläufe zu verkürzen.

Weiterlesen

Uwe Lang feiert fünften Tagessieg am Iberg

Beim 21. Ibergrennen wiederholte Uwe Lang unangefochten seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr und fügte seinen Erfolgen in Heilbad Heiligenstadt aus den Jahren 2002, 2007, 2010 und 2015 einen weiteren hinzu. Auch ohne ernsthaften Gegner bot der Schweinfurter Osella-Pilot den tausenden Zuschauern eine sehenswerte Show. Nur elf Hundertstelsekunden blieb Lang in seinem schnellsten Lauf über dem absoluten Streckenrekord. Weiterlesen

Seite 1 von 41234