55 Jahre Motorrennsport-Archiv Jordan

Weltwirtschaftskrise!? Aufgefallen ist, dass die öffentlichen Museen und Institutionen nach (immer mehr) Geld rufen. Sie können angeblich Ihren Pflichten kaum noch nachkommen. Ich habe gerade in der letzten Zeit mitbekommen, welche Summen öffentlicher Gelder in Projekte fließen können, welche dann grandios gefeiert werden[1]. Dafür habe ich kein Verständnis, weil sich das gesamte Archiv (nach dem Urteil von Fachleuten das Umfangreichste über Motorsport im Osten Deutschlands überhaupt) allein über Einnahmen finanzieren muss. Keine Förderung, keine ABM, dafür jede Menge Anfragen von Motorsportfans, Fotowünsche von Buchautoren, Literaturrecherchen usw. – kein Klagen, sondern nur eine Feststellung. Und das alles findet nebenberuflich, nach meinem Vollzeitjob und dem Studium meines Sohnes statt. Es funktioniert einwandfrei! Verkäufe von Bildern, Büchern, Informationen und Dubletten decken die laufenden Kosten und gelegentlich ist auch ein Ankauf möglich, der bei der Vervollständigung des Archives hilft. Weiterhin konnten im Jahr 2009 zwei bedeutende Sammlungen eines Rennfahrers und eines Fotografen[2] für das Archiv gewonnen werden.

Das Fazit für 2009 lautet: keine Krise im Motorrennsport-Archiv Jordan und trotz Mehrbelastung durch eine neue berufliche Tätigkeit ist die Rennstrecken-Datenbank in den vergangenen 18 Monaten soweit fertig gestellt worden, dass sie nun nur noch hier und da ergänzt wird. Die Zielstellung ist nun die weitere Vervollständigung des Literaturverzeichnisses und die Schließung der Lücken im Archiv. So können nun wiederum weitere 20.000 Negative und ca. 5000 Fotos katalogisiert werden. Im 55. Jahr des Motorrennsport-Archives werden mit 100.000 katalogisierten Foto-Motiven und soeben erreichten 50.000 katalogisierten Memorablien/Unterlagen im Archiv zwei bedeutende Marken gesetzt.

Die Veröffentlichung von Unterlagen aus dem Archiv überlasse ich gern anderen (zum Beispiel im neuen Buch über den DKW-Motorradrennsport von Jörg Buschmann sowie im Dieter Braun-Buch von Hendrik Nöbel), da mir selbst die Zeit zum Schreiben fehlt. Eine Anfrage über aktuelle Motorsport-Berichterstattung für eine „ganz große“ Motorsport-Wochenzeitung musste ich 2009 mit Bedauern aus Zeitgründen ablehnen. Dafür erschien in einer anderen Wochenzeitschrift ein DDR-Rückblick, zu dem das Archiv einige Bilder liefern durfte. Die Berichterstattung auf der eigenen Website konnte mit einigen Abstrichen und der ganz großen Hilfe weiterer „Schreiberlinge“ auch 2009 immer aktuell gehalten werden – Danke dafür. Das zeigt sich auch in den aktuellen Zahlen, welche im Gegensatz zu den Vorjahren (damals durch die Fotogalerien zeitweise hohe Zugriffszahlen) sehr stabil über das ganze Jahr verteilt waren. So hatte die Seite wieder über 800.000 Klicks und über 300.000 Besucher, was einer durchschnittlichen Besucherzahl von 872 pro Tag entspricht.

Gerne arbeiten wir 2010 auf diesem Niveau für alle Fans ostdeutscher Rennstrecken weiter.

Ihr Mike Jordan

[1] http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article5708225/Augsburger-Textilmuseum-wird-eroeffnet.html
„Augsburger Textilmuseum wird eröffnet“ (Welt online, 3. Januar 2010)

[2] Der Color-Pabst von Leipzig (28. November 2009)

Mike Jordan

mikejordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.