Gestohlene Geschwindigkeit: Sonderedition zum 100. Geburtstag von Walter Kaaden

Am 1. September 1919 erblickte Walter Kaaden in Pobershau im Erzgebirge das Licht der Welt. Zunächst spannten die Nationalsozialisten den jungen Ingenieur im Zweiten Weltkrieg für ihre Kriegsmaschinerie ein. Kaadens Meisterstück war jedoch nicht die Mitarbeit an der Messerschmitt Me 262, dem ersten Düsenjäger der Welt, sondern die Entwicklung des modernen Rennzweitakters Ende der 1950er Jahre für das Motorradwerk Zschopau.

Wie konnte ein Motorradhersteller aus Ostdeutschland, noch dazu mit der als veraltet geltenden Zweitakttechnik ausgestattet, zu einer ernstzunehmenden Gefahr für die etablierten Marken in der Motorradweltmeisterschaft heranwachsen? Der Schlüssel zum Erfolg war Walter Kaaden. Der Ingenieur, der nach dem Krieg in seine erzgebirgische Heimat zurückkehrte, formte mit dem MZ-Rennkollektiv eine Mannschaft, die trotz der denkbar widrigen Umstände fest an den Erfolg glaubte. Mit dem Mauerbau 1961 und der anschließenden Republikflucht des WM-Führenden und MZ-Werksfahrers Ernst Degner nahm das Schicksal für Kaaden und das Rennkollektiv jedoch eine negative Wendung.

Weiterlesen

Weihnachtsrätsel

Von Zeit zu Zeit sammeln sich Bilder, die bei der Einsortierung in das Archiv keiner Veranstaltung, keinem Fahrer oder keiner Rennstrecke zugeordnet werden können. Wenn Sie einen Fahrer kennen oder eine Vermutung haben, können Sie uns helfen, indem Sie die einzelnen Fotos in der unten stehenden Bildergalerie kommentieren (Anklicken für vergrößerte Ansicht, nach unten scrollen zum kommentieren).

2500 neue Farbfotos katalogisiert

Nach aufwändiger Detektivarbeit an 2500 kaum sortierten und teilweise unbeschrifteten Farbdias konnten diese Motorsportmotive nun erfolgreich im Archiv eingeordnet werden.

Es handelt sich um Aufnahmen von den Straßenrennen in Brno, Most, Salzburgring, Hockenheimring, Nürburgring, Sachsenring, Schleizer Dreieck, Speyer, Norisring und von der Eröffnung des Lausitzrings, sowie Bilder aus den Bereichen Enduro, Moto Cross, Super Moto und Rallye der 1980er, 1990er und frühen 2000er Jahre des Motorsportfotografen Hans-Jürgen Fischer. Dazu gesellen sich weitere Profibilder von Pressestellen der Teams der Motorrad-Straßen-Weltmeisterschaft einschließlich Seitenwagen mit freiem Copyright. Weiterlesen

Buchvorstellung: Fahrzeugspuren in Chemnitz – Motorsport 1900-1990

Im Chemnitzer Museum für sächsische Fahrzeuge stellte der Fahrzeughistoriker und Mitinitiator des Museums Frieder Bach sein neuestes Werk vor, welches sich speziell mit der Motorsportgeschichte der Stadt befasst, die als eines der frühen Zentren des Fahrzeugbaues in Deutschland gilt. Im neu gestalteten Forum „seines“ Museums für Fachvorträge und Informationsveranstaltungen gab Bach Einblicke in die Sportgeschichte zwischen 1900 und 1990. Weiterlesen

Fast 1000 neue seltene Aufnahmen katalogisiert

Ich freue mich noch vor der Saison 2018 den Motorsportfans abermals neue, bisher unveröffentlichte Motive aus mehreren Nachlässen zu präsentieren, welche nun auch schon katalogisiert sind. Auch Motorsportfreunde, die zu Fahrern oder Fahrzeugen schon Bilder erhalten haben, werden hier bestimmt nochmals fündig. Weiterlesen

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »