Die Dresdner Autobahnspinne – Internationale Auto- und Motorradrennen auf der Autobahn bei Dresden-Hellerau 1951-1971

Weißer Hirsch, Wilder Mann, Blaues Wunder und Dresdner Autobahnspinne – Begriffe, die nicht nur Dresdner Einwohner kennen. In diesem Buch wird die Geschichte der Dresdner Spinne, die eigentlich „Autobahnspinne Dresden-Hellerau“ heißt, erzählt. Zwanzig Jahre lang, von 1951 bis 1971, wurde auf dem Autobahndreieck im Norden der Landes- bzw. Bezirkshauptstadt, in der Nähe des Flughafens Dresden-Klotzsche, internationaler Motorrennsport betrieben. Spitzensportler aus Ost und West trafen sich hier, fuhren gesamtdeutsche und internationale Rennen sowie DDR-Meisterschaftsläufe. Die Vorgeschichte des Motorsports rund um Dresden, Geschichten am Rande der Großveranstaltungen und die Einbindung der beteiligten Sportclubs runden das Gesamtbild ab. Rennberichte aus verschiedenen Publikationen geben die zeitgemäße Stimmung der rennbegeisterten Bevölkerung, der Aktiven und der vielen Helfer am Rande der Strecke wieder. Ebenso sind die Fotos von den Veranstaltungen authentische Dokumente dieser Zeit.

Weiterlesen

Weixdorfer Motorradrennsportklassik am 4. und 5. Mai 2019

Weixdorf feiert den 110. Geburtstag Ewald Kluges

Im Abstand von jeweils zwei Jahren erinnern die „Freunde des Historischen Motorradrennsports Ewald Kluge Weixdorf e.V.“  an den Mann, dessen Name ihr Vereinslogo prägt. Mit der gleichen Veranstaltung soll ebenfalls an die Jahre der Dresdner Autobahnspinne erinnert werden, die von 1951 bis 1971 große Zuschauerzahlen an die Rennstrecke lockte.

Am 4. und 5. Mai 2019 ist es nun wieder soweit: ca. 250 bis 300 Fahrer werden mit ihren Rennmaschinen den zwei Kilometer langen Rundkurs am Rande der Ortschaft Weixdorf befahren und mit dem Sound ihrer Maschinen die Ohren der Motorsportbegeisterten erfreuen. Inzwischen hat die Veranstaltung auch internationalen Charakter angenommen. Aktuell liegen bereits Meldungen aus Deutschland, Tschechien und den Niederlanden vor. Besondere Freude wird natürlich das Erscheinen ehemaliger „Spinnefahrer“  (aktiv oder als Zuschauergast) bei Veranstalter und Zuschauern auslösen. Auch AUDI-Tradition hat wieder seine Teilnahme zugesagt und wird die DKW RM 350 (Singende Säge) im Ausstellungszelt präsentieren. Weiterlesen

Fast 1000 neue seltene Aufnahmen katalogisiert

Ich freue mich noch vor der Saison 2018 den Motorsportfans abermals neue, bisher unveröffentlichte Motive aus mehreren Nachlässen zu präsentieren, welche nun auch schon katalogisiert sind. Auch Motorsportfreunde, die zu Fahrern oder Fahrzeugen schon Bilder erhalten haben, werden hier bestimmt nochmals fündig. Weiterlesen

Weixdorfer Motorradrennsportclassic am 29./30. April 2017

Am 29. und 30. April 2017 werden wieder Motoren von Solo- und Seitenwagenrennmaschinen erklingen, die aus den Jahren stammen, als der Motorrennsport in der Publikumsgunst ganz oben angesiedelt war. Auf dem Weixdorfer 2 km-Rundkurs soll damit unter dem Motto „Vor 65 Jahren siegte Ewald Kluge auf der Dresdner Autobahnspinne“ an den großartigen Weixdorf/Lausaer Sportler und Menschen Ewald Kluge sowie an die Rennen auf der Dresdner Autobahnspinne erinnert werden. Dem Veranstalter liegen für die Läufe am letzten Aprilwochenende 2017 u. a. auch Startermeldungen aus England und Tschechien vor. Und natürlich wäre es eine Bereicherung für unsere Veranstaltung, wenn möglichst viele ehemalige aktive „Spinnefahrer“ den Weg zur Weixdorfer Strecke finden würden. Weiterlesen

Legenden leben weiter

Dem Andenken an den Weixdorfer Motorradrennsportler Ewald Kluge sowie an die Motorrad- und Autorennen auf der Dresdner Autobahnspinne (1951-1971) ist die Veranstaltung vom 1. Mai bis 3. Mai in Weixdorf, Alte Moritzburger Straße, gewidmet. Gerechnet wird mit der Teilnahme von über 300 Motorradfahrern auf Oldtimer-Rennmaschinen. Außerdem werden der Vizeweltmeister auf der Dreizylinder-DKW von 1956, August Hobl, sowie eine ganze Reihe ehemaliger „Spinne“-Teilnehmer als Gäste erwartet.

Während am 2. Mai 2015 die Trainingsläufe von 9 bis 18 Uhr stattfinden, bringen die Fahrer am 3. Mai von 8 bis 16 Uhr ihre Maschinen zu den Gleichmäßigkeitswertungsläufen und Demonstrationsfahrten an den Start. Die Maschinenabnahme erfolgt bereits am 01. Mai ab 16 Uhr.

Gesucht werden noch Sponsoren und Helfer, die sich unter 0351/8801436 bei Peter Nitsche melden können.

Für Besucher werden auch wieder Fahrten im Seitenwagengespann zum Preis von 20 EUR angeboten. Hierzu ist jedoch vor Beginn der Veranstaltung eine Anmeldung beim Rennleiter Peter Nitsche (Tel.: 0351/8801436) erforderlich. Der Erlös daraus wird einem wohltätigen Zweck zugeführt.

Seite 1 von 212