Die große Zeit des DKW-Motorradrennsports 1920 bis 1941

„Die große Zeit des DKW-Motorradrennsports“ 1920 bis 1941 (Zschopau)

DKW, einst eine führende Marke in der Geschichte des Kraftfahrzeugbaues aus dem sächsischen Erzgebirge, war bekannt für hohe Ansprüche an ihre Produkte und deren Verbreitung. Der Motorradrennsport, über den in dem neuen Buch von Woldemar Lange und Jörg Buschmann berichtet wird, war dabei ein wichtiges Element, die technische Entwicklung mit zu bestimmen, stets auf der Höhe der Zeit zu sein und Märkte zu erschließen. Die Zschopauer Rennsportgeschichte begann kurz nach dem 1. Weltkrieg. Der sich entwickelnde „Massen“-Motorisierungsprozess bewirkte damals größtes Interesse am aktiven und passiven Motorsport, der auch durch ein dichtes Veranstaltungsangebot gute Entwicklungschancen hatte. Das DKW-Rennsportengagement von der Aufbruchphase mit dem Fahrradhilfsmotor bis zu den legendären Kompressor-Rennmaschinen ist von rasanter technischer Entwicklung und einer einzigartigen Erfolgsbilanz gekennzeichnet. Rund 20 Jahre währte diese „DKW-Glanzzeit“, bis sie 1940 infolge des 2. Weltkrieges abrupt ihr Ende fand.
In dieser umfangreichen Dokumentation mit zum großen Teil bisher kaum veröffentlichten Abbildungen wir die anspruchsvolle DKW-Renntechnik authentisch und nachvollziehbar dargestellt und knapp und verständlich beschrieben. Anliegen dieses Buches ist es, eine bedeutende Epoche historischen Motorradsports mit Sicht auf die hoch erfolgreiche, außergewöhnliche Zweitakt-Motorentechnik des Zschopauer DKW-Werkes fundiert in Erinnerung zu bringen. Es nennt wichtige Erfolge und belegt in Originalbildern die wesentlichen Rennveranstaltungen und würdigt nicht zuletzt die Leistungen der Rennfahrer, Mechaniker und Ingenieure, die diese Rennsportetappe erfolgreich gestalteten. Die Aussage von 1938: „DKW hat den Motorradsport geprägt wie kaum ein anderer Motorradhersteller“ wird nach der Lektüre dieses Buches für den Leser sicher nachvollziehbar. Die umfassende 368-seitige Aufbereitung der frühen DKW-Rennsportgeschichte mit rund 800 historischen Bildvorlagen sprengt vielleicht den Rahmen eines Sachbuches, aber das Weglassen einer großen Anzahl einmaliger und schöner Fotovorlagen brachten die Autoren einfach nicht übers Herz.
Die beiden ausgesprochenen Kenner der DKW-Materie haben es geschafft, mit wenigen qualifizierten Bemerkungen, ein DKW-Rennsport-Fotoalbum zu kreieren, bei dem man alles erfährt, ohne ellenlange Texte zu lesen. Das Buch gibt’s im Buchhandel (ISBN 978-3-937496-29-0) oder hier im Shop.

Mike Jordan

mikejordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.