Die weltbesten Dreiradpiloten auf Punktejagd in Ostthüringen

Volle Tribünen sind bei der Seitenwagen-WM in Schleiz auch in diesem Jahr wieder zu erwarten

Dem Schleizer Dreieck bleibt es ein weiteres Mal vorbehalten die Saison der FIM-Superside- Weltmeisterschaft zu eröffnen. Vom 11. bis 13. Mai gastieren die 21 weltbesten Gespannteams, sowie drei Wildcard-Teams auf dem erneut verbesserten Ostthüringer Kurs. Bereits am Samstag (12.Mai) wird beim Match-Race um die volle WM-Punktzahl gefightet. Während an diesem Tag die Sprinter eine große Chance auf den Sieg haben, geht es am Sonntag beim Gold-Race über eine komplette Grand-Prix-Distanz.
Viel Spannung verspricht in dieser Saison der Kampf um die WM-Krone. Die große Frage ist vor dem Saisonstart, kann Tim Reeves (GB) mit seinem neuen Beifahrer, Stuart Graham (GB), den Titel verteidigen? Ein Wörtchen um die Titelvergabe möchten auf jeden Fall auch die finnischen Vizeweltmeister Pekka Päivärinta/Timo Alto und der WM-Vierte Sebastian Delannoy (F) mit seinem neuen Beifahrer Gregory Cluze (F) mitreden.
Insgesamt stehen 21 Rennen an diesem Wochenende auf dem Programm. Für weiteren gutklassigen Dreiradsport sorgen die Fahrer der Interessengemeinschaft Gespanne (IGM). In dieser Klasse gibt es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Gespannweltmeistern Klaus Klaffenböck und Christian Parzer. Erstmalig sind auch zwei Rennen für die historischen Gespanne vorgesehen. Ihren Einstand in Schleiz werden gleichfalls die Piloten des Sportbike-Pokal geben, darüber hinaus werden die Fahrer des DMSB-Rundstreckenpokals um Meisterschaftspunkte kämpfen. Wie im Vorjahr, ist bei den Läufen zur Schweizer Motorradmeisterschaft in den Klassen Superstock 600 und 1000 spektakulärer Motorsport zu erwarten. Komplettiert wird das Wochenende durch den Hitachi-Power-Tools-Monobike-Cup, dem MZ-Cup, die je zwei Mal an den Start rollen, sowie ein Rennen um den Zweitakt-Pokal.
Trainingsbeginn ist am Freitag um 8:00 Uhr und am Samstag um 7:30 Uhr. Während der Freitag ausschließlich den Trainings in den einzelnen Klassen vorbehalten sein wird, finden am Samstag bereits 10 Rennen statt. Den Auftakt macht der Hitachi-Power-Tools-Monobike-Cup ab 13:40 Uhr. Zuvor, ab 12:00 Uhr, stehen die Vorläufe für das Match-Race der FIM-Superside-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Der Renntag, am Sonntag, wird um 7:30 Uhr mit den Warm up`s in den einzelnen Klassen eröffnet.

Den genauen Zeitplan und weitere Einzelheiten rund um den Seitenwagen-Weltmeisterschaftslauf erhalten Sie unter http://amc.schleizer-dreieck.de.
Preisgünstige Wochenendtickets gibt es im Vorverkauf für 25 Euro, das Ticket für Sonntag kostet im Vorverkauf 20 Euro. Bestellungen unter 0172/8032866 oder walther-heizungen.baeder@t-online.de, sowie im Ticketshop Thüringen und in allen Geschäftsstellen des „Allgemeinen Anzeiger“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.