Formelfreies Rennen auf dem Red Bull Ring – Heimsieg für Christopher Höher

Christopher Höher (Dallara Spiess) aus dem Team von Franz Wöss Racing hat nach dem Auftaktsieg von Hockenheim auch beim Heimspiel in der Steiermark zugeschlagen. Der 15-jährige Kärntner fuhr in Lauf 1von der Pole Position einen Start- und Zielsieg nach Hause. Thomas Amweg (Dallara Mercedes) hielt bis zu Rennmitte Sichtkontakt zu Höher. In den letzten zehn Minuten der 16 Rundenjagd löste sich der Franz Wöss Schützling zunehmend von seinen Verfolgern. Hinter Thomas Amweg kam Philippe Chuard (Dallara Mercedes) auf Rang drei ins Ziel und fuhr damit ebenfalls in die Punktewertung um den REMUS Formel 3 Pokal. „Die ersten Runden lief mein Auto recht gut. Im letzten Renndrittel wurde ich aber nochmals schneller und konnte genug Vorsprung herausfahren“, strahlte Christopher Höher am Red Bull Ring. Die Wertung zum REMUS Formel Renault Pokal entschied der Pole Jakup Smiechowski für sich. Er setzte sich gegen Gabriela Jilkova (CZE) durch. Hartmut Bertsch vervollständigte mit Platz drei das Podium in der Formel Renault. Mitfavorit Manuel Amweg kam nur sechs Runden weit. Nach einer Berührung mit Gabriela Jilkova brach am Tatuus FR-2.0 des Eidgenossen der vordere Flügel. Daraufhin musste Amweg sein Auto vorzeitig abstellen. Im zweiten Head setzte Christopher Höher zum „Höhenflug“ an und siegte souverän vor Thomas Amweg und Philippe Chuard. Die Konkurrenten im REMUS Formel 3 Pokal hatten dem Kärntner nichts entgegenzusetzen. Wie in Lauf 1 gewann Jakup Smiechowski in der Formel Renault. Er dominierte das Rennen bis ins Ziel und verwies Manuel Amweg und Hartmut Bertsch auf die weiteren Podestränge. Christopher Höher führt die Wertung im REMUS Formel 3 Pokal unangefochten an. Thomas Amweg hat Maximilian Hackl überflügelt und fühlt sich mit Tabellenrang zwei in seiner Formkurve bestätigt. Hinter Hackl ist Philippe Chuard auf dem Vormarsch. Der Schweizer musste Hockenheim auslassen und war auf dem Red Bull Ring jederzeit konkurrenzfähig.

Am 1./2. Juni 2013 finden die formelfreien Rennen im Rahmen des P9 Race Weekend auf dem Lausitzring statt.

Rolf Schindler

presse@austriaf3cup.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.