Neue Briefmarkenserie startet: Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports

Rennfahrzeuge des DDR-Motorsports: Peter Mücke auf Zastava 1100 1980 in Schleiz

Mit der Ausgabe „Peter Mücke – Zastava 1100 – Schleiz 1980“ startet eine neue Serie von personalisierten Briefmarken der österreichischen Post. Im weiteren Verlauf sollen Fahrzeuge wie Wartburg, Trabant, Skoda, RS 1000, aber auch Motorräder wie MZ und Simson auf Briefmarken vorgestellt werden. Der Zeitpunkt der Herausgabe und die Reihenfolge hängen von der Verfügbarkeit der Motive und der Zustimmung der Akteure, die auf den Marken abgebildet werden sollen, ab. Da das Motorrennsport-Archiv Jordan die Herausgabe der Marken übernommen hat, werden Sie auf dieser Website von jeder Neuausgabe aktuell informiert. Über den Shop können Sie die Briefmarken, die (nur) in Österreich Frankaturkraft haben, erwerben.

 

Der seltene Briefmarkenblock ist ebenfalls im Shop erhältlich

Peter Mücke war im Motorsport der DDR einer der bekanntesten und besten Tourenwagen-Rennfahrer. Insgesamt 11 DDR-Meistertitel auf der Rundstrecke und im Auto-Cross konnte er für sich verbuchen. Mit seinem schnellen Zastava war er über viele Jahre das Maß der Dinge bei den Tourenwagen bis 1300ccm.
Nach der Wende konnte sich Peter Mücke drei Mal (1992, 1993 und 1995) den Europameistertitel im Auto-Cross sichern. Heute kennt man den Namen Mücke vor allem als Team in der DTM, der Formel 3 und der Formel BMW. Neben der Aufgabe als Teamchef setzt sich Peter Mücke auch heute noch regelmäßig selbst hinter das Steuer seines Ford-Capri-Youngtimers.

Mike Jordan

Mike Jordan

mikejordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.