Pokal eines der ersten Motorradrennen in Sachsen aufgetaucht

Es handelt sich um den Pokal eines Motorrad-Bahnrennens am 2. Oktober 1920 auf der Radrennbahn Dresden-Reick. Da sowohl Bahnrennen, als auch Zuverlässigkeitsfahrten noch vor den Rundstreckenrennen – so wie wir sie heute kennen – gefahren wurden, ist dieser Siegerpokal eines der frühesten motorradsportlichen Zeugnisse Sachsens.

Bekanntgeworden ist dieses spezielle Rennen in Dresden durch den Sieg von Max Hucke auf einer DKW. Es war erst der zweite Sieg überhaupt und der erste auf deutschem Boden in der Geschichte dieser später weltbekannten Motorradmarke. Ob der Pokal vielleicht der von Max Hucke ist, kann nicht gesagt werden. Weitere Klassensiege gingen an den Charlottenburger Georg Retienne (Indian), die Chemnitzer Arndt Gühne (Wanderer) und Felix Wolf (Wanderer), den Berliner Walter Ebstein (Star-Rad) und Herbert Ernst aus Breslau (NSU).

Mike Jordan

Mike Jordan

mikejordan@motorrennsportarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.