Glasbachrennen und Ibergrennen zum Zwanzigsten

In Sachen Bergrennsport kann Thüringen auf eine lange Tradition zurückblicken. Das erste Gabelbach-Bergrennen fand bereits 1913 in Ilmenau statt. Später fuhr man auf den anspruchsvollen Bergstraßen von u.a. Kyffhäuser, Inselsberg, Adlersberg und Heuberg Rennen aus. Sogar auf dem Schleizer Dreieck fuhren die Piloten zwischen Seng und Buchhübel allein im Kampf gegen die Uhr. Anno 2015 vertreten das Ibergrennen (27./28. Juni) in Heilbad Heiligenstadt und das Glasbachrennen (25./26. Juli) bei Bad Liebenstein den Freistaat Thüringen im Kalender der Deutschen Bergmeisterschaft. Die beiden Rennen feiern dieses Jahr jeweils ihre zwanzigste Auflage. Weiterlesen

Pokal eines der ersten Motorradrennen in Sachsen aufgetaucht

Es handelt sich um den Pokal eines Motorrad-Bahnrennens am 2. Oktober 1920 auf der Radrennbahn Dresden-Reick. Da sowohl Bahnrennen, als auch Zuverlässigkeitsfahrten noch vor den Rundstreckenrennen – so wie wir sie heute kennen – gefahren wurden, ist dieser Siegerpokal eines der frühesten motorradsportlichen Zeugnisse Sachsens.

Bekanntgeworden ist dieses spezielle Rennen in Dresden durch den Sieg von Max Hucke auf einer DKW. Es war erst der zweite Sieg überhaupt und der erste auf deutschem Boden in der Geschichte dieser später weltbekannten Motorradmarke. Ob der Pokal vielleicht der von Max Hucke ist, kann nicht gesagt werden. Weitere Klassensiege gingen an den Charlottenburger Georg Retienne (Indian), die Chemnitzer Arndt Gühne (Wanderer) und Felix Wolf (Wanderer), den Berliner Walter Ebstein (Star-Rad) und Herbert Ernst aus Breslau (NSU).

250ccm-Rennen auf den nassen Straßen durch Hohenstein-Ernstthal

In den Hauptrollen: Janos Szabo (#40), Istvan Lovasi (#41) und Laszlo Nagy (#45) aus Ungarn auf ihren schnellen Yamahas sowie die DDR-Fahrer Johannes Kehrer (#14) und Lothar Neukirchner (#24) Weiterlesen

Seite 30 von 83« Erste...1020...2829303132...405060...Letzte »