Drachenfest im Erzgebirge

Gruppenfoto

Das legendäre Drachenfest ist schon seit Jahren der echte Auftakt für viele Motorradfahrer. Zum Start der neuen Zweiradsaison ließ es sich auch Kawasaki Nestler in Großrückerswalde nicht nehmen, wieder alle Freunde des Motorrad – und Motorsportes einzuladen. Im Showraum konnte man die neuen Modelle des kommenden Motorrad-Jahres bestaunen. Aber nicht nur den Drachen ließ man am letzten Samstag im Erzgebirge steigen. Es war auch das jährliche Frühjahrstreffen, das wieder viele ehemalige Renn- und Geländefahrer, alte Mechaniker und Funktionäre sowie Motorsportfreunde nach Großrückerswalde führte.
Hans Fischer, im Gelände sowie im Straßenrennsport erfolgreich hatte wieder wunderschöne alte, sowie neue Fotos mit im Gepäck.

Rennveteran Heinz Lasch rechts im Bild

50ccm Uhl-Stein Rennmaschine / Stand 1976

Mit Heinz Lasch, geb. 1922, konnte man ein Urgestein des deutschen Motorsports begrüßen. Beim tödlichen Unfall von James Guthrie 1937 schon am Sachsenring dabei, erwarb er 1941 von der Auto Union in Chemnitz eine DKW Geländesport-Maschine des Typ ORS 250 mit Ladepumpe. Nach dem Krieg startete er dann als Ausweisfahrer auf BMW später auf einer IFA RT 125 u.a. in Wittenberg, Schleiz und am Sachsenring. 1951 wurde er Lizenzfahrer und war weiter bis 1961 aktiv.
Eine Premiere feierte dieses Jahr auch das Uhl-Stein Rennteam.
Nach über 2 ½ Bauzeit ließ es sich der Erbauer Reiner Steinert nicht nehmen, seine neu entstandene und top restaurierte 50ccm Rennmaschine zu präsentieren, wie er sie 1976 einsetzte.
Da sich nicht nur das Wetter, sondern auch die Stimmung der Besucher und Gäste an diesem Samstag von der allerbesten Seite zeigte, kann man den Kawasaki – Händler Nestler nur zu seiner gelungenen Veranstaltung beglückwünschen und ihm alles Gute für die kommende Saison wünschen.

Hans Fischer und Werner Reis bei der Fotoschau

Uhl-Stein – Team Reiner Steinert und Ludwig Uhlig

Jörg Buschmann

buschey@freenet.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.