Tourenwagen-Sport der Extraklasse

Die MotorsportArena Oschersleben wartet in diesem Jahr erstmals mit dem ADAC TCR Race Weekend als Höhepunkt im Automobilsportkalender auf. Für die noch junge internationale TCR-Serie ist es das einzige Rennwochenende in Deutschland. Seriennaher Tourenwagensport in drei Serien, dazu die Youngster der ADAC Formel 4 und die Oldies der Haigo-Historic-Serie, standen auf dem Programm. Das Highlight war eine für alle Besucher frei zugängliche Präsentation aller teilnehmenden TCR-Fahrer mit ihren Fahrzeugen auf der Start- und Zielgerade. Weiterlesen

Buemi gewinnt Premiere in den Straßen Berlins

Nach einer gelungenen Premiere auf dem Tempelhofer Flughafengelände im vergangenen Jahr, zog der Berliner e-Prix in diesem Jahr in die Straßen der Hauptstadt. Genauer auf die Karl-Marx-Allee in Friedrichshain. Der neue Kurs rund um den Straußberger Platz im Herzen der Metropole eroberte aus dem Stand die Herzen der Fans und Fahrer. Auf der Start- und Zielgerade zwischen Café Moskau und dem Kino International begeisterten Windschattenduelle und Ausbremsmanöver vor der Spitzkehre die Zuschauer. Da werden Erinnerungen an die legendäre AVUS wach. Weiterlesen

ADAC GT Masters Sachsenring: Philip Geipel stiehlt den Favoriten die Show

Sachsens Formel-1-Hoffnung Marvin KIrchhöfer unterhielt die Fans mit Demorunden.

Sachsens Formel-1-Hoffnung Marvin KIrchhöfer unterhielt die Fans mit Demorunden.

12.000 Zuschauer sahen beim ADAC Masters Weekend auf dem Sachsenring nicht nur spannende Rennen, sondern auch Showrunden des Leipziger GP2-Piloten Marvin Kirchhöfer. Eigens für Präsentationsfahrten am Samstagnachmittag brachte Carlin Motorsport den über 600 PS starken Dallara-Rennwagen nach Sachsen, bevor in zwei Wochen die GP2-Saison in Barcelona beginnt.

ADAC GT Masters:
Ronald Dobmeier war der Mann mit den meisten Führungskilometern in so gut wie allen Rennen des Wochenendes. Der Pilot des Safety-Cars hatte alle Hände voll zu tun, denn der anspruchsvolle Sachsenring sorgte für reichlich Zwischenfälle. Doch die zahlreichen Unterbrechungen hatten auch etwas Gutes: selten war ein Rennen vor der letzten Runde entschieden. Weiterlesen

Berg-Europameisterschaft Landshaag: Acht Tausendstelsekunden entscheiden über den Gesamtsieg

Dank einer neuen Asphaltdecke im unteren Streckenabschnitt zeichnete sich bereits im Training ab, dass Wolfgang Gammers Streckenrekord von 1:12,014 aus dem Vorjahr fallen würde. Bei idealen Bedingungen brannten die Bergspezialisten am Rennsonntag schließlich eine neue Bestzeit nach der anderen auf die 3,620 Kilometer lange, ultraschnelle Strecke zwischen Landshaag und St. Martin. Weiterlesen

Seite 10 von 47« Erste...89101112...203040...Letzte »