21. Glasbachrennen: Eindrücke vom Trainingstag

Die Trainingsläufe sind erfolgreich absolviert. Die Rennläufe beginnen am Sonntag 8:30 Uhr.

Berg-Europameisterschaft Landshaag: Acht Tausendstelsekunden entscheiden über den Gesamtsieg

Dank einer neuen Asphaltdecke im unteren Streckenabschnitt zeichnete sich bereits im Training ab, dass Wolfgang Gammers Streckenrekord von 1:12,014 aus dem Vorjahr fallen würde. Bei idealen Bedingungen brannten die Bergspezialisten am Rennsonntag schließlich eine neue Bestzeit nach der anderen auf die 3,620 Kilometer lange, ultraschnelle Strecke zwischen Landshaag und St. Martin. Weiterlesen

Berg-Europameisterschaft Landshaag: Streckenrekord fällt bereits im Training

Auf den teilweise frisch asphaltierten 3,620 Kilometern zwischen Landshaag und St. Martin verbesserte Vorjahressieger Wolfgang Gammer (BMW) seinen eigenen Rekord bereits im ersten Trainingslauf auf 1:11,994. Im zweiten Training blieb für Manuel Schleindlhuber (BMW) die Uhr sogar nach 1:11,654 stehen.

Morgen haben die Piloten zwischen 9 und 11 Uhr noch einen Trainingslauf, um sich auf die beiden Rennläufe ab 12 Uhr einzuschießen.

Sekundenbruchteile entscheiden über Tagessieg beim 20. Glasbachrennen

Das zwanzigste Glasbachrennen versprach schon im Vorfeld viel Spannung. Grund dafür war das Fernbleiben von Simone Faggioli, dem siebenfachen Europa-Bergmeister, Sieger des Glasbachrennens 2013 und 2014 und Streckenrekordhalter. Der Norma-Pilot hatte zuvor schon zugunsten der italienischen Meisterschaft auf die EM-Läufe in Polen und der Slowakei verzichtet, nachdem er sich in den übrigen Rennen jeweils die maximale Punkteausbeute sicherte. Das Rennen um den Gesamtsieg bei der Jubiläumsausgabe des Glasbachrennens war damit wieder völlig offen. Weiterlesen

Seite 2 von 512345