Honda Racing gewinnt die 8 Stunden von Oschersleben – Penz13 mit Klassensieg

Die Endurance-WM im Rahmen der Speedweek in Oschersleben hatte wieder von allem etwas zu bieten. Deutlich mehr Zuschauer als in den Vorjahren haben ein spannendes Rennen gesehen. In der Chronologie der Ereignisse sah das folgendermaßen aus:

Das einheimische Team Völpker – NRT 48 powered by Schubert Motors hatte schon am Mittwoch im Roll out sein Aha-Erlebnis. Pascal Nadalet überschlug sich in den Esses und bekam dann auch noch die Maschine ab. Ein Beinbruch und Verletzungen der Lunge waren die Folge. Man fand zwar in Daniel Bergau einen Ersatzfahrer, aber das Team hatte für das Wochenende einen Zahn zurückgedreht. Am Ende war es der 23. Platz und der 8. Platz in der Superstockwertung für Daniel Bergau, Hayato Takada und Björn Stuppi. Weiterlesen

Motorsport Arena in Oranje

Die Integration der Niederländischen Meisterschaft in die Klassen der IDM brachte in Oschersleben Leben in die Rennen, wie lange nicht. Leider dürften auch künftig solche Veranstaltungen zu den Ausnahmen zählen. Wie wir erfuhren, sind die Läufe der IDM für die Holländer etwas zu teuer. In dieser Woche – anlässlich des WM-Laufes in Assen – will man bekanntgeben, wie es weitergeht. Weiterlesen

Sächsischer Sieg beim Endurance-WM-Lauf in Oschersleben

So sehen Sieger aus - Pedro Vallcaneras, Jason Pridmore und Steve Mercer vom Team Penz13

So sehen Sieger aus – Pedro Vallcaneras, Jason Pridmore und Steve Mercer vom Team Penz13

Das Team Penz13.com Franks Autowelt von Rico Penzkofer aus Böhlen bei Leipzig holte beim 8-Stunden-Rennen in der Superstockklasse auf einer BMW S 1000 den Klassensieg und führt nun die Weltcup-Wertung an. Mit den Fahrern Jason Pridmore, Pedro Vallcaneras und Steve Mercer waren sie im Training schon auf Startplatz 10 des Gesamtklassements gefahren, das war Platz 5 in der Superstockwertung. Durch eine kontinuierliche Fahrt und mit dem Glück des Tüchtigen konnten sie zwischenzeitlich auf Gesamtrang fünf vorrücken. Weiterlesen

Sitzenbleiber

1. Lauf: Matej Smrz (25) vor Damian Cudlin (50)

1. Lauf: Matej Smrz (25) vor Damian Cudlin (50)

„Sitzenbleiber“ waren beim dritten Lauf zur Superbike-IDM in der etropolis Motorsportarena Oschersleben eindeutig die Gewinner. Die mit Gaststartern gegenüber dem Saisonstart aufgefüllten Fahrerfelder boten wieder für die Zuschauer die ersehnten heißen Kämpfe um den Sieg. Jedoch spielten Ausfälle und Stürze eine entscheidende Rolle. So hatte das Holzhauer-Team aus Wittenberge nicht nur zu Hause mit Hochwasser zu kämpfen, sondern im zweiten Superbike-Lauf auch mit dem Totalausfall seiner drei Fahrer Foray (FRA), Bjornson (NOR) und Ranseder (AUT). Weiterlesen