Gustl Auinger: Vollgas

Gustl Auinger: Vollgas

Gustl Auinger: Vollgas

Ein Buch über die wilden Jahre des Privatfahrers August „Gustl“ Auinger. Einige der Motorsportfreunde aus dem Osten Deutschlands werden diesen österreichischen Haudegen noch aus dem Fahrerlager in Brno kennen. Immerhin hat er 1985 und 86 fünf GP-Siege eingefahren und landete in den beiden Jahren im Gesamtklassement der 125ccm-WM auf dem 3. bzw. 4. Platz. Seit Bert Schneider im Jahre 1963 gab es keinen österreichischen Sieg mehr und dann war es Auinger in Hockenheim 1985, der dem Alpenland wieder motorradsportlichen Erfolg brachte. Weiterlesen

Zwischen Fahrerlager, Start und Ziel

Zwischen Fahrerlager, Start und Ziel

Zwischen Fahrerlager, Start und Ziel

Ein Streckensprecher bei einer Motorsportveranstaltung redet den ganzen Tag…und nun schreibt er auch noch! Lutz Weidlich weiß, wovon er spricht und schreibt. Er war selbst Motorrad- und Automobilrennfahrer. Doch zu allererst war er Streckensprecher, durch und durch. Am Sachsenring 1971 gratulierte er dem „Klassenfeind“ Dieter Braun euphorisch zu dessen Sieg übers Streckenmikrofon. Das kostete ihn den Job. Nun fuhr er Automobilrennen in der Trabant-Klasse. Seit der politischen Wende kommentiert er bis heute Classic-Veranstaltungen. Ein interessantes Buch mit vielen Geschichten und Anekdoten aus 60 Jahren auf und neben der Rennstrecke. Weiterlesen

Gratulation an Sir Frank Williams zum 71. Geburtstag

Frank Williams, Sachsenring 1965

Frank Williams, Sachsenring 1965

1965 wollte er auch auf dem Sachsenring starten. Das Angebot lautete 400,- DDR Mark und 200,- D-Mark.
Leider meldete er dann zu spät und wurde „wegen Überfüllung des Fahrerfeldes“ abgelehnt.
Es gewann Charles Chrichton-Stuart (GBR) vor Leo Mattila (FIN) und Sven-Olov Gunnarsson (SWE). Heinz Melkus (DDR) wurde Vierter.

Seite 3 von 812345...Letzte »