Gratulation an Sir Frank Williams zum 71. Geburtstag

Frank Williams, Sachsenring 1965

Frank Williams, Sachsenring 1965

1965 wollte er auch auf dem Sachsenring starten. Das Angebot lautete 400,- DDR Mark und 200,- D-Mark.
Leider meldete er dann zu spät und wurde „wegen Überfüllung des Fahrerfeldes“ abgelehnt.
Es gewann Charles Chrichton-Stuart (GBR) vor Leo Mattila (FIN) und Sven-Olov Gunnarsson (SWE). Heinz Melkus (DDR) wurde Vierter.

Sachsenring-Film jetzt auf DVD erhältlich

Bilder vom ersten Badberg-Vierecks-Rennen am 26. Mai 1927 – Ein Film von Alfred „Fred“ Siegert

Der Film aus dem Jahre 1927, über dessen Auftauchen im Frühjahr in der Presse und im Fernsehen berichtet wurde, ist nun als DVD für jeden Fan erhältlich. Die DVD kostet 10,- Euro und beinhaltet neben dem siebenminütigen Stummfilm in Originalfassung vom ersten Badberg-Vierecks-Rennen am 26. Mai 1927 auch das Rennprogramm dieses Rennens in digitaler Form. So kann der Betrachter die Fahrer, deren Startnummern zu erkennen sind, den Namen in der Startliste zuordnen. Gegen eine Vertonung des Filmes sprach, dass dieser dann nicht mehr authentisch wäre und der Aufwand dafür unverhältnismäßig hoch gewesen wäre. Erhältlich ist der Film über das Motorrennsport-Archiv Jordan (www.motorrennsportarchiv.de) per Selbstabholung oder Zusendung (Bestellung über unseren Shop). Jede DVD ist mit einer Seriennummer versehen, jedoch handelt es sich nicht um eine limitierte Auflage.

Auch bin ich gern bereit, den Film im Rahmen meines Vortrages über die „Entwicklung des Motorrennsports in Ostdeutschland“ zum Beispiel bei Vereinstreffen zu zeigen.

Zwei Power-Tage mit Folgen

Australischer D-Zug zu Beginn des ersten Superbike-Rennens – Jones (87), Muggeridge (31)

Da aufgrund der genehmigten zehn Renntage am Sachsenring die Veranstaltung zur Internationalen Deutschen Motorrad-Meisterschaft (IDM) nur an zwei Tagen stattfinden konnte, wurden die Freien Trainings kurzerhand gestrichen und am Samstag sogleich zwei Qualifikationstrainings gefahren. Die hochmotivierten Akteure sorgten dabei für allerhand Schrott.

IDM Superbike

Dario Giuseppetti kann es kaum fassen – erster Ducati-Sieg 2012

Zunächst erwischte es Matej Smrz. Nachdem er in diesem Jahr schon viermal gewann, musste er im Training und im Warmup am Sonntag zu Boden. Trotz getapter Hand konnte er das Rennen nicht aufnehmen. Es sollte sich ein Bruch herausstellen. Auch Lucy Glöckner (Krumhermersdorf) ließ ein schrottreifes Motorrad zurück zur Box bringen, konnte am Sonntag aber auf den neunten Platz fahren, bevor sie im zweiten Rennen mit BMW-Teamkollegen Arie Vos aneinandergeriet und erneut stürzte. Weiterlesen

Die Historie der erfolgreichsten Motorradmarken

85 Jahre Sachsenring

Viel wurde schon über die Geschichte des Sachsenrings geschrieben und veröffentlicht. Fast immer spielten dabei, vollkommen zurecht natürlich, die besten und beliebtesten Fahrer die Hauptrollen. Doch was wären diese Piloten ohne ihre Motorräder? Welche Erfolge hätten sie mit einem anderen Fabrikat erzielt? Marken wie Benelli, DKW, Jawa, Kreidler, Norton, MZ oder die legendäre MV Agusta sind heute im Rennsport nicht mehr vertreten oder generell nicht mehr existent. Andere Hersteller wie Aprilia, BMW, Ducati, Honda, Kawasaki, Suzuki oder Yamaha begeisterten die Fans in der jüngeren Vergangenheit und in der Gegenwart genauso wie in verschiedenen Jahren zuvor. Weiterlesen

Seite 5 von 14« Erste...34567...10...Letzte »