A1 Grand Prix der Nationen am EuroSpeedway Lausitz zugast

Doppelsieg für Frankreich und Nicolas Lapierre in der Lausitz

Ein neues interessantes Motorsportformat präsentierte sich am 7.-9. Oktober auf dem EuroSpeedway Lausitz. Der „World Cup of Motorsport“ wird im Winterhalbjahr 2005/2006 zum ersten Mal ausgetragen und beinhaltet 12 Rennwochenenden auf sechs verschiedenen Kontinenten. Schon der Saisonauftakt in Brand Hatch vor zwei Wochen war mit 88.000 Zuschauern nahezu ausverkauft. Den Weg zum EuroSpeedway fanden an drei Tagen immerhin 51.000 Fans aus dem In- und Ausland. Weiterlesen

Italo-Bavaria-Donner in Oschersleben

Start zum Rennen der Sound of Thunder

Im Festzelt war mit bayrischer Blasmusik für Stimmung gesorgt

Vom 29.09. bis 02.10. donnerte es in Blau-Weiß und Rot im Paddock und auf der Strecke der Motorsport-Arena zu Oschersleben. Gemeint ist damit das Saisonfinale der German Masters of Speed, oder Sound of Thunder Series, welche von ART-Motor mit Wolf Töns und Team organisiert wurde.
Also diese Serie ist schon etwas für Kenner und Freunde, die außer der IDM noch etwas anderes kennen.
Hier in Oschersleben wurden die Champions ermittelt in Klassen mit Viertakt-Sound aus Twin-Zylindern oder auch drei an der Zahl, wie bei Triumph.
Die beiden Rennen der SOUND OF THUNDER beherrschte klar und eindeutig Ralph Stelzer aus Buch auf der RSV-Aprilia, die wie ein Uhrwerk lief und ihn damit zum Champion machte. Allerdings war das Starterfeld etwas klein und wurde im Rennen noch kleiner, was sich aber 2006 bessern könnte. Weiterlesen

43. Frohburger Dreieckrennen

Das Duell der letzten Jahre bei den 3-Nationen-Cup-Läufen in Frohburg – Rico Penzkofer gegen Kris Jennes

Morgenstund´ hat Gold im Mund – Harald Kitsch bei der Zieldurchfahrt

Der Frühnebel hing am Sonntagmorgen noch tief über den Feldern, als die Motoren am Frohburger Dreieck zum ersten Mal aufheulten. 8.30 Uhr erfolgte mit der Klasse OPEN/STK der erste Start des Renntags. Harald Kitsch und Michael Geiger führten das Feld souverän an. Zur Mitte des Rennens gelang es Paul Drescher aus Dresden sich auf Rang 3 zu setzen. Kitsch ließ Geiger keine Chance und fuhr den Sieg ein.
In der Startrunde des ersten Laufs des 3-Nationen-Cups, der seit 2003 nach Frohburg kommt, verlor der Belgier Marnix Gheysen die Kontrolle über seine Honda. Das Motorrad traf einen mit Zuschauern besetzten Anhänger, der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Vier Zuschauer mussten nach dem Unfall in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weiterlesen

Spannung pur bei der Deutschen-Tourenwagen-Masters

DTM:

Neuer Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung: Mattias Ekström

Abschied nach 25 Jahren Motorsport: Laurent Aiello

Die skeptischen Blicke bei der Pole-Pressekonferenz sollten sich bewahrheiten

Der amtierende Tourenwagenmeister und Audi-Pilot Mattias Ekström sicherte sich nach einem packenden Rennen vor Verfolger Gary Paffett im AMG-Mercedes den Sieg auf dem EuroSpeedway Lausitz. Der Schwede Ekström führt nun in der Gesamtwertung mit 69 Punkten nur mit einem Punkt Vorsprung vor Paffett, den er damit in der Gesamtwertung ablöste. Dritter wurde der Däne Tom Kristensen im Audi A4 DTM vor Opel-Fahrer Laurent Aiello. Die Trainingsschnellsten Green (Technik, Ausfall), Frentzen (Rempler von Alesi, 7. Platz) und Reuter (Falsche Strategie, 5. Platz) konnten im Rennen nicht an ihre Ergebnisse in der Samstags-Pole anknüpfen. Der Berliner Stefan Mücke hatte diverse Technik-Probleme und schied aus.

Weiterlesen

Noch keine IDM-Meisterschaftsentscheidung am Sachsenring

Doppelsieg am Sachsenring für Martin Bauer

Die Ruhe vor dem Sturm – Während der Warm-Up-Sitzungen hing dichter Nebel über der Strecke

Vor 17.800 Zuschauern war die Seitenwagen-WM im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft am Sachsenring am Start. Zwar ist die Weltmeisterschaft 2005 schon entschieden, aber trotzdem folgten viele Fans der Einladung nach Sachsen. Bereits im Juli war die Sidecar-WM auf dem Schleizer Dreieck am Start. Da das Saisonfinale im russischen St. Petersburg gestrichen wurde, verlegte man die letzten zwei Läufe in das Rahmenprogramm der IDM.

Seitenwagen-WM:

Weltmeister 2005 – Tim und Tristan Reeves

Einen Vorgeschmack auf das Rennen der Seitenwagen-WM lieferte ein 10 Runden langes Sprintrace am Samstag. Die Pole-Position dafür sicherte sich das Team Manninen/Kuismanen (FIN), doch schon nach der ersten Runde führten die Gebrüder Reeves aus Großbritannien, die Bereits als Weltmeister 2005 feststehen. Weiterlesen

Seite 83 von 89« Erste...102030...8182838485...Letzte »