43. Frohburger Dreieckrennen

Das Duell der letzten Jahre bei den 3-Nationen-Cup-Läufen in Frohburg – Rico Penzkofer gegen Kris Jennes

Morgenstund´ hat Gold im Mund – Harald Kitsch bei der Zieldurchfahrt

Der Frühnebel hing am Sonntagmorgen noch tief über den Feldern, als die Motoren am Frohburger Dreieck zum ersten Mal aufheulten. 8.30 Uhr erfolgte mit der Klasse OPEN/STK der erste Start des Renntags. Harald Kitsch und Michael Geiger führten das Feld souverän an. Zur Mitte des Rennens gelang es Paul Drescher aus Dresden sich auf Rang 3 zu setzen. Kitsch ließ Geiger keine Chance und fuhr den Sieg ein.
In der Startrunde des ersten Laufs des 3-Nationen-Cups, der seit 2003 nach Frohburg kommt, verlor der Belgier Marnix Gheysen die Kontrolle über seine Honda. Das Motorrad traf einen mit Zuschauern besetzten Anhänger, der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Vier Zuschauer mussten nach dem Unfall in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weiterlesen

Spannung pur bei der Deutschen-Tourenwagen-Masters

DTM:

Neuer Tabellenführer mit einem Punkt Vorsprung: Mattias Ekström

Abschied nach 25 Jahren Motorsport: Laurent Aiello

Die skeptischen Blicke bei der Pole-Pressekonferenz sollten sich bewahrheiten

Der amtierende Tourenwagenmeister und Audi-Pilot Mattias Ekström sicherte sich nach einem packenden Rennen vor Verfolger Gary Paffett im AMG-Mercedes den Sieg auf dem EuroSpeedway Lausitz. Der Schwede Ekström führt nun in der Gesamtwertung mit 69 Punkten nur mit einem Punkt Vorsprung vor Paffett, den er damit in der Gesamtwertung ablöste. Dritter wurde der Däne Tom Kristensen im Audi A4 DTM vor Opel-Fahrer Laurent Aiello. Die Trainingsschnellsten Green (Technik, Ausfall), Frentzen (Rempler von Alesi, 7. Platz) und Reuter (Falsche Strategie, 5. Platz) konnten im Rennen nicht an ihre Ergebnisse in der Samstags-Pole anknüpfen. Der Berliner Stefan Mücke hatte diverse Technik-Probleme und schied aus.

Weiterlesen

Noch keine IDM-Meisterschaftsentscheidung am Sachsenring

Doppelsieg am Sachsenring für Martin Bauer

Die Ruhe vor dem Sturm – Während der Warm-Up-Sitzungen hing dichter Nebel über der Strecke

Vor 17.800 Zuschauern war die Seitenwagen-WM im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft am Sachsenring am Start. Zwar ist die Weltmeisterschaft 2005 schon entschieden, aber trotzdem folgten viele Fans der Einladung nach Sachsen. Bereits im Juli war die Sidecar-WM auf dem Schleizer Dreieck am Start. Da das Saisonfinale im russischen St. Petersburg gestrichen wurde, verlegte man die letzten zwei Läufe in das Rahmenprogramm der IDM.

Seitenwagen-WM:

Weltmeister 2005 – Tim und Tristan Reeves

Einen Vorgeschmack auf das Rennen der Seitenwagen-WM lieferte ein 10 Runden langes Sprintrace am Samstag. Die Pole-Position dafür sicherte sich das Team Manninen/Kuismanen (FIN), doch schon nach der ersten Runde führten die Gebrüder Reeves aus Großbritannien, die Bereits als Weltmeister 2005 feststehen. Weiterlesen

Corser patzt am EuroSpeedway – Vermeulen holt auf

Feierte seinen ersten Sieg bei den Superbikes – Lorenzo Lanzi

Zuletzt trug die Superbike-Weltmeisterschaft im Jahr 2002 Läufe auf dem EuroSpeedway-Lausitz aus. Damals hieß die Reihenfolge in beiden Rennen Troy Bayliss vor Colin Edwards und Ruben Xaus. Heute sind alle diese Fahrer in der MotoGP unterwegs.
Dies zeigt die Klasse der Superbike-WM, die vom 9. bis 11. September wieder in der Lausitz Station machte. Die deutsche Hoffnung bei den Superbikes heißt Max Neukirchner. Wegen ihm kam ein Großteil der 48.500 Fans, die am gesamten Rennwochenende die Ränge füllten. Bis einschließlich 2007 sicherte sich der EuroSpeedway Lausitz nun erneut die Superbike-WM, doch die 78.000 Zuschauer bei der Veranstaltung 2002 erreichte man trotz einer „Maxmania“ leider nicht. Ob dies am Wetter oder an der Meisterschaft lag, die sich in den letzten drei Jahren stark verändert hat? Vielleicht kann man mit zusätzlichen Tribünen im Infield des Ovals für mehr Zuschauerfreundlichkeit sorgen, denn für viele Fans auf der großen Haupttribüne sind die Motorräder nur kleine Punkte. Schließlich wollen besonders die Freunde der Zweiradfraktion ihren Helden ganz nahe sein. Weiterlesen

IDM kommt mit Spannung zum Sachsenring

Spannende Superbike-Rennen

Beim IDM-Lauf in Oschersleben gab es Führungswechsel bei den Gesamtständen und Spannung in allen Meisterschaftsläufen und Cuprennen. Die Meisterschaften und Cups sind allesamt noch offen. Das ist der Stand vor dem IDM-Lauf auf dem Sachsenring. Spannende Rennen sind dort also vorprogrammiert.

IDM 125 ccm:

Georg Fröhlich sprengt im Laufe des Rennens noch das KTM-Duo

Georg Fröhlich aus Wechselburg sprengte in Oschersleben wieder einmal das KTM-Duo Ranseder und Bradl. Patrick Unger aus Oberlungwitz kam mit 8,9 Sekunden Rückstand auf Platz 4. Die Vier fuhren in einer anderen Liga, denn die folgenden Platzierten hatten 16 und mehr Sekunden Rückstand. Weitere Sachsen folgten mit Manuel Mickan auf Platz 6 und Eric Hübsch auf Platz 7. Felix Kertscher aus Lichtenau, der im vergangenen Jahr noch Minibike fuhr, kam als 22. von 28 ins Ziel. Weiterlesen

Seite 83 von 88« Erste...102030...8182838485...Letzte »